BusinessPartner PBS

Versandhandel wächst zweistellig

Immer mehr Güter werden über das Internet gehandelt. Dies spiegeln auch die Zahlen des Bundesverbands Versandhandel wieder, danach hat der Branchenumsatz erstmals zweistellig zugelegt.

Insgesamt wurden in Deutschland 34 Milliarden Euro über Online- und Versandhandel umgesetzt, das entspricht einem Plus von 12,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch der Anteil am gesamten Einzelhandel stieg auf den neuen Spitzenwert von 8,2 Prozent (Vorjahr 7,8 Prozent), teilte der BVH mit. Vor allem das Onlinegeschäft machte im vergangenen Jahr noch einmal einen gewaltigen Sprung: Allein von 2010 zu 2011 wurde im E-Commerce-Bereich eine Umsatzsteigerung von 3,4 Milliarden Euro auf 21,7 Milliarden Euro realisiert. Das entspricht einem prozentualen Wachstum gegenüber dem Vorjahr von 18,5 Prozent. Zu den Unternehmen, die ihre Gesamtumsätze im zweistelligen Bereich steigerten, gehören die Stationärhändler, die zusätzlich in den iInteraktiven Handel im Netz oder per Katalog eingestiegen sind. Sie legten 2011 gegenüber dem Vorjahr um 41 Prozent zu. „Der Kauf im Internet ist mittlerweile für immer mehr Kunden zur Selbstverständlichkeit geworden", so das Resümee von Christoph Wenk-Fischer dem Hauptgeschäftsführer des BVH.

Kontakt: www.versandhandel.org

Verwandte Themen
Screenshot von Profishop.de: Das Unternehmen will Europas größter B2B-Onlinehändler ohne eigenes Lager werden.
Startup Crowdshop wird zu Profishop weiter
Alibaba will weltweit wachsen – und investiert kräftig in den Ausbau seines Logistiknetzwerks.
Alibaba steckt Milliarden in die Logistik weiter
Gute Servicequalität und fachliche Kompetenz bescheinigen die durch Testbild und Statista befragten Kunden der Böttcher AG.
Büromarkt Böttcher punktet mit Service-Qualität weiter
Büroprodukte vor Bergkulisse in Szene gesetzt – Mountgoat geht bei der Präsentation des Bürosortiments unkonventionelle Wege.
Mountgoat, die Bergziege, will hoch hinaus weiter
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter