BusinessPartner PBS

Amazon meldet „Spitzenwerte“

Der weltweit führende Internethändler, der mit der Kategorie „Computer & Büro“ verstärkt auch mit PBS-Produkten aktiv ist, meldet für das abgelaufene Weihnachtsgeschäft erneut Rekordwerte.

Am Spitzentag des vergangenen Jahres, dem 29. November 2010, wurden laut Firmeninfo insgesamt mehr als 13,7 Millionen Produkte über die weltweiten Amazon-Webseiten bestellt. An diesem Tag wurden aus den Logistikzentren über neun Millionen Artikel in über 178 Länder der Erde verschickt. Auch Amazon.de brach demnach die bisherigen Weihnachtsrekorde: Am 13. Dezember waren es über 2,1 Millionen Produkte - mehr als 24 Produkte pro Sekunde - die im Vergleich zu 1,7 Millionen Artikel am Spitzentag 2009 über die deutsche Website bestellt worden waren. Für die vier deutschen Logistikzentren war der 20. Dezember der Spitzentag, an dem über 1,4 Millionen Artikel Leipzig, Werne oder eines der beiden Logistikzentren in Bad Hersfeld in mehr als 374 LKWs verließen.

Kontakt: www.amazon.de

Verwandte Themen
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter
Mit dem Ablauf des Patents wird sich der virtuelle Gang zur Kasse in vielen Online-Shops von US-Händlern deutlich einfacher gestalten, vermuten E-Commerce-Experten.
Amazons „1-Click“-Patent läuft aus weiter
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter