BusinessPartner PBS
Titelseite der Metapack-Studie zu den gestiegenen Anforderungen der Kunden an die Logistikleistung von Online-Händlern.
Titelseite der Metapack-Studie zu den gestiegenen Anforderungen der Kunden an die Logistikleistung von Online-Händlern.

Onlinehandel: Kunden verlangen Sendungsverfolgung

Onlinehändler sowohl im In- als auch im Ausland sollten eine Sendungsverfolgung bieten, um deutsche Kunden für ihren Shop zu gewinnen.

Dies geht aus einer Einzelauswertung für Deutschland aus der aktuellen internationalen Studie „2016 State of eCommerce Delivery“ von des Anbieters von Versandlösungen MetaPack hervor. Im Auftrag des Versandmanagement-Lösungsanbieters befragte Research Now mehr als 3500 Onlineshopper im Alter von 18 bis 65, darunter 514 Teilnehmer aus Deutschland. 93 Prozent gaben an, stets die Funktion der Sendungsverfolgung zu nutzen. Damit liegen sie deutlich vor allen anderen Teilnehmern aus anderen Ländern. 78 Prozent erwarten, dass der beauftragte Händler ihnen den Sendungsstatus mitteilt. Für 71 Prozent ist die Option der Sendungsverfolgung sogar entscheidend für einen Einkauf im Inland, bei Einkäufen in Shops im Ausland legen 74 Prozent Wert auf diese Option.

Welche weiteren Lieferoptionen Online-Händler in Deutschland bieten sollten, dazu finden sich weitere Informationen in dem Original-Bericht „2016 State of eCommerce Delivery“

Kontakt: www.metapack.com 

Verwandte Themen
Neue Internet-Initiative für Bonner Einzelhändler (Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn)
Neuer Online-Marktplatz für Bonner Einzelhändler weiter
eBay in Dreilinden bei Berlin: Viele gewerbliche Händler aus Deutschland sind auf der Plattform präsent. (Bild: eBay)
Deutsche Händler besonders engagiert weiter
Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) erwartet weiterhin starkes Umsatzwachstum im Onlinehandel.
Weiteres Umsatzplus im Online-Handel weiter
Das kleine „s“ macht einen gewaltigen Unterschied: https setzt sich immer mehr durch (Bild: Thinkstock 492694922)
https wird zunehmend verpflichtender Standard weiter
Persönlicher Kontakt unerwünscht: Eine Bitkom-Umfrage zeigt, dass vielen Online-Shoppern die Anonymität im Netz gefällt (Bild: Thinkstockphotos 598552452)
Preis und Auswahl schlagen persönlichen Kontakt weiter
Für Online-Verkäufe nutzt der Fachhandel am häufigsten Standard-Shop-Systeme, B2B-Marktplätze und eigenentwickelte Shopsysteme (Grafik: ibi research: „Online Kaufverhalten im B2B-E-Commerce“, powered by Creditreform und SIX)
Unterschiedliche Datenformate verursachen die meisten Probleme weiter