BusinessPartner PBS

Auch Durable bei Mercateo aktiv

Der Büroartikelhersteller Durable baut seine Online-Aktivitäten weiter aus und ist jetzt mit einem Markenkatalog beim Online-Händler Mercateo präsent.

Mercateo bietet Marken-Herstellern die Möglichkeit, seine Produkte in so genannten Markenkatalogen auf der Online-Plattform zu präsentieren und dem Kunden damit eine bessere Orientierung zu bieten. Zahlreiche etablierte Marken aus verschiedenen Sortimenten sind in der "Mercateo-Markenwelt" bereits vertreten. "Besonders wichtig ist dabei aus unserer Sicht, dass wir dem Verbraucher unser gesamtes Sortiment attraktiv und informativ präsentieren und die vielen zielgerichteten Problemlösungen zeigen können", so Horst Bubenzer, Vice President Marketing bei Durable, zum Engagement.

Der B2B-Händler Mercateo richtet sich mit einem Sortiment von mehr als vier Millionen Artikeln von rund 15 000 Herstellern an Geschäftskunden aller Branchen. Diese können im Internet aus einem großen Warensortiment wählen, das sowohl den allgemeinen Geschäftsbedarf als auch den spezialisierten Fachbedarf für die unterschiedlichsten Branchen abdeckt.

Kontakt: www.mercateo.de, www.durable.de

Verwandte Themen
Auf einer eigenen Internetseite wirbt Amazon um Zusteller in Berlin, weitere Standorte in Deutschland sollen folgen.
Amazon setzt bei Zustellung auf "freie Mitarbeiter" weiter
Deutsche Post DHL informiert über Änderungen bei Versand von Warenlieferungen in Briefen. (Bild: Deutsche Post DHL)
Internationaler Versand von Waren in Briefen weiter möglich weiter
Sechs von zehn Befragten, die an der „Cyber Week“ teilnehmen, haben dadurch ihre Gesamtumsätze in der Weihnachtszeit erhöht. (Grafik: ECC Koeln, eBay)
Weihnachtsumsatz verschiebt sich in Richtung „Cyber Week“ weiter
Amazon-Logistikzentrum in Leipzig: Der BVOH berichtet von Unregelmäßigkeiten bei den Auszahlungen an Marktplatzhändler. (Bild: Amazon)
Amazon zahlt Händlern Gelder nicht aus weiter
Amazon Business ist mit kostenlosen Premium-Versand für Prime-Mitglieder gestartet.
Mit kostenlosem Premium-Versand gestartet weiter
Prognose von ibi research: der E-Commerce-Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich bis 2023 auf knapp 20 Prozent verdoppeln.
Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich verdoppeln weiter