BusinessPartner PBS

Marketing-Investment drückt buch.de-Ergebnis

Deutschlands zweitgrößter Internetbuchhändler hat nach verstärkten Marketing-Investitionen im ersten Halbjahr Einbußen beim Ergebnis hinnehmen müssen.

Der Gewinn vor Steuern und Zinsen sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp 13 Prozent auf 592 000 Euro. Der Umsatz legte um 6,2 Prozent auf 25,8 Millionen Euro zu. Laut Firmeninfo liege die Entwicklung im Plan. Im Gesamtjahr werde ein Umsatzplus zwischen sechs und zehn Prozent erwartet sowie ein Vorsteuerergebnis zwischen 1,9 und 2,3 Millionen Euro. Zur Werbeoffensive gehörten beispielsweise Preisaktionen und der zeitweise kostenfreie Versand an die Kunden. Buch.de betreibt 13 Online-Shops in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie die Internetauftritte der Thalia-Ladengeschäfte in den drei Ländern. Haupteigner sind die Douglas-Holding über ihre Buchsparte Thalia mit 35,2 Prozent sowie die Bertelsmann AG über ihre Tochter Bertelsmann Multimedia GmbH mit 26,7 Prozent.

Kontakt: www.buch.de

Verwandte Themen
So steigern Online-Händler ihre Konversionsraten weiter
Vorstellung der neuen B2B-Vernetzungsplattform Mercateo Unite bei den BME-E-Lösungstagen
B2B-Vernetzungsplattform Mercateo Unite gestartet weiter
eBay-Campus in Hannover: Die Online-Platform startet ein neues Programm für Verkäufer-Trainings. (Bild: eBay)
ebay will Händler fit für mehr Umsatz machen weiter
Gonnado nutzt Mobile-Marketing, um die potenziellen Kunden im Netz mittels Online-Coupon-Angabot ins Geschäft zu locken.
Verknüpfungen steigern Effizienz von Werbung weiter
Digitale Produktprofile bei Miele auf Touchscreen-Displays: wird beispielsweise auf Messen eingesetzt, um Neuheiten zu präsentieren
Kanalwechsel der Kunden beherrschen weiter
Die aktuelle Studie von ibi research zeigt Optimierungspotenzial für Online-Händler auf.
Optimierungspotenziale für Online-Händler weiter