BusinessPartner PBS

Studie zu den Veränderungen im Handel

Unter dem Titel „Sales-Trends – Strategien für den erfolgreichen Handel von morgen“ beschäftigt sich eine neue Studie des Zukunftsinstituts mit den veränderten Rahmenbedingungen für den Einzelhandel.

„Die Art und Weise, wie wir einkaufen, verändert sich in rasanter Geschwindigkeit“, heißt es bei den Autoren der neuen Studie. Der Online-Handel boomt und immer häufiger werde nicht mehr nur vom PC oder Laptop, sondern auch mobil eingekauft – über das Tablet oder über das Smartphone. Dementsprechend sind sowohl Online- wie auch stationäre Händler gefordert, ihr Angebot und ihren Service für den Kunden komfortabler zu machen. Die Studie beleuchtet einige Möglichkeiten dafür und fasst in 43 Trends zusammen, was die Handelswelt verändern wird. Beispielsweise empfehlen die Autoren statt in Flächenerweiterungen zu investieren, neue Technologien einzubinden, um Brücken zum Point-of-Sale zu schaffen. „Um den Kunden von heute zu erreichen, muss etwa der mobile Kanal direkt mit dem POS und allen anderen Touchpoints verknüpft werden“, heißt es beim Zukunftsinstitut. Die Autoren der Studie demonstrieren unter anderem, wie der Verkaufsraum mithilfe von so genanntem „Augmented-Shopping-Technologien“ schon mit dem Internet verschmolzen ist.

Kontakt: www.zukunftsinstitut.de

Verwandte Themen
Startseite der E-Commerce-Plattform Back Market für wiederaufbereitete Elektrogeräte
Zweites Leben für gebrauchte Elektrogeräte weiter
Lars Schade spricht beim Vortragsprogramm des „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld in Frankfurt.
Lars Schade zu den Chancen der Marktplätze weiter
Weiter auf Expansionskurs: Amazon baut in Mönchengladbach ein weiteres Mega-Logistikzentrum. (Bild: Amazon-Lager in Leipzig)
Amazon baut zwölftes Logistikzentrum in Deutschland weiter
Zu den umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland gehören mit Amazon, Otto und Zalando auch Marktplatz-Anbieter – die Bedeutung der digitalen Marktplätze soll künftig weiter zunehmen. (Bild: Statista)
Digitale Marktplätze werden wichtiger weiter
Druckerverbrauchsmaterialien zu extrem niedrigen Preisen, über die Plattformen Amazon und Ebay werden auch patentverletzende Nachbauten angeboten. (Bild: iStock 152984978)
Amazon wegen „Fake-Toner“ am Pranger weiter
B2B-Markplätze im Vergleich – Chance für den Handel?
B2B-Marktplätze und die Chancen für den Handel weiter