BusinessPartner PBS
Neue Gesetzesvorschriften machen die Überarbeitung der AGB's von Onlinehändlern nötig.
Neue Gesetzesvorschriften von Bund und EU machen die Überarbeitung der AGB's von Onlinehändlern nötig. (ThinkstockPhotos 476293709)

Verbraucherschutz: Neue Informationspflichten für Online-Händler

Vom 9. Januar an gilt die neue EU-Verordnung (EU) Nr. 524/2013 zur Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten. Sie erfordert von Online-Händlern Anpassungen bei den AGB.

Online-Händler sollten im Interesse einer maximalen Rechtssicherheit bis zum 9. Januar ihre AGB auf den aktuellsten Stand bringen, empfiehlt die IT-Recht Kanzlei aus München. Hintergrund ist das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz, das im Dezember vom Bundestag verabschiedet wurde und die EU-Richtlinie 2013/11/EU umsetzt. Nach der Richtlinie müssen die Mitgliedstaaten dafür sorgen, dass Verbrauchern bei Streitigkeiten mit Unternehmern außergerichtliche Streitbeilegungsstellen zur Verfügung stehen, die so genannte ODR-Plattform (Online Dispute Resolution). Für Online-Händler bedeutet dies unter anderem eine Verpflichtung auf diese neue Plattform der EU-Kommission zu verlinken. Allerdings werde sie er vom 15. Februar an für Händler und Konsumenten zur Verfügung stehen, informiert dazu die Europäische Kommission auf ihrer Website.

Trotzdem sollten Online-Händler jetzt aktiv werden, meint die IT-Recht Kanzlei und den Link zu jener Seite setzen, auf welcher die Plattform realisiert werden wird sowie die Verbraucher auf den „Mangel“ der fehlenden Fertigstellung der Plattform hinweisen. So könne man möglichen Abmahnungen vorbeugen.

Kontakt: ec.europa.eu  www.bundestag.de www.it-recht-kanzlei.de 

Verwandte Themen
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter
Mit dem Ablauf des Patents wird sich der virtuelle Gang zur Kasse in vielen Online-Shops von US-Händlern deutlich einfacher gestalten, vermuten E-Commerce-Experten.
Amazons „1-Click“-Patent läuft aus weiter
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter
Nutzung der Produktverpackung für Kommunikations- und Werbezwecke (Quelle: e-KIX, ECC Köln)
Online-Handel unterschätzt Wirkung von Verpackungen weiter