BusinessPartner PBS

Online-Bezahlverfahren: Teuer auf den zweiten Blick?

Viele Online-Händler schätzen die „wahren“ Kosten der Bezahlverfahren falsch ein, so das vorläufige Zwischenfazit einer noch laufenden Studie von ibi research.

Demnach verursachen einige scheinbar „teure“ Bezahlverfahren geringere indirekte Folgekosten, etwa für Mahn- und Inkassoverfahren oder für die Rückabwicklung von Zahlungen im Retourenfall. „Für Online-Händler kann es sich lohnen, solche Aspekte in die Entscheidung über die Ausgestaltung der Zahlungsabwicklung und die Wahl der Dienstleister mit einzubeziehen“, so Johannes F. Sutter von Six Payment Services. Gerrit Seidel, CEO der Sofort AG meint: „Wir sind schon länger der Ansicht, dass der E-Commerce großes Potenzial verschenkt: Durch Kosten für Retouren, Zahlungsausfälle und Nachbearbeitung etc. geht Online-Händlern ein erheblicher Teil der Marge verloren, da lohnt sich ein Blick auf die Gesamtkosten eines Bezahlverfahrens und anschließend eine klugen Rabattierungs-Strategie.“

Die Studie zu den Kosten von Bezahlverfahren im Online-Handel, die durch das Forschungsinstitut ibi research an der Universität Regensburg durchgeführt wird, läuft noch bis zum 17. August. Auch Händler können daran teilnehmen.

Kontakt: www.ibi.de/zvkosten

Verwandte Themen
Beispielrechnung von Mercateo: Zeitersparnis durch ein E-Procurementsystem
Mercateo bietet „Online-Prozesskostenrechner“ weiter
Peter F. Schmid, CEO von „Wer liefert was“: Die schnelle Findbarkeit von Produkten ist der wichtigste Grund für die Nutzung von Plattformen und Marktplätzen. (Bild: wlw)
B2B-Plattformen gewinnen an Bedeutung weiter
Amazon Business hat innerhalb eines Jahres Kunden vom Ein-Mann- bis zum Großunternehmen gewonnen. (Monitor: Thinkstock 166011575)
Amazon Business beliefert 150.000 Kunden in Deutschland weiter
Perfekte Location für den Lieferanten-Workshop der PBS Network im GAZI-Stadion in Stuttgart
Lieferanten-Workshop der PBS Network zeigt Wege auf weiter
Marktplatz-Betreiber wie Amazon droht bald die Haftung für betrügerische Händler
Marktplatz-Betreiber bei Umsatzsteuer-Betrug in der Pflicht weiter
Der Bonner Online-Marktplatz AllyouneedCity ist gestartet.
Bonner Online-Marktplatz AllyouneedCity gestartet weiter