BusinessPartner PBS

Ascara lädt zum 11. Forum

Bereits zum elften Mal lädt der fränkische Softwarehersteller Ascara zum Forum nach Rückersdorf ein. Am 12. Oktober werden am Ascara-Firmensitz praxisnahe Informationen und Workshops geboten.

Besucher profitieren zudem von tiefen Einblicken in Neuentwicklungen der Softwareschmiede sowie der Möglichkeit effektiven Networkings mit anderen Anwendern. Auf der Agenda steht unter anderem die Neuvorstellung der Ascara „Mobile Business Cockpit WebApp“ auf Basis des Ascara „ePortals“, mit der Anwender Ihre wichtigsten CRM- beziehungsweise ERP-Daten immer in der Hosentasche bei sich haben. Zudem präsentiert der Softwarehersteller den aktuellen Entwicklungsstand, Erfahrungen und nächste Schritte bei dem Ascara „Major-Release 8“. In Projektberichten gibt der Hersteller Erfahrungen und Tipps zu drei erfolgreich abgeschlossene EDI-Projekten.

Kontakt: www.ascara.de

Verwandte Themen
Neue Internet-Initiative für Bonner Einzelhändler (Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn)
Neuer Online-Marktplatz für Bonner Einzelhändler weiter
eBay in Dreilinden bei Berlin: Viele gewerbliche Händler aus Deutschland sind auf der Plattform präsent. (Bild: eBay)
Deutsche Händler besonders engagiert weiter
Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) erwartet weiterhin starkes Umsatzwachstum im Onlinehandel.
Weiteres Umsatzplus im Online-Handel weiter
Das kleine „s“ macht einen gewaltigen Unterschied: https setzt sich immer mehr durch (Bild: Thinkstock 492694922)
https wird zunehmend verpflichtender Standard weiter
Persönlicher Kontakt unerwünscht: Eine Bitkom-Umfrage zeigt, dass vielen Online-Shoppern die Anonymität im Netz gefällt (Bild: Thinkstockphotos 598552452)
Preis und Auswahl schlagen persönlichen Kontakt weiter
Für Online-Verkäufe nutzt der Fachhandel am häufigsten Standard-Shop-Systeme, B2B-Marktplätze und eigenentwickelte Shopsysteme (Grafik: ibi research: „Online Kaufverhalten im B2B-E-Commerce“, powered by Creditreform und SIX)
Unterschiedliche Datenformate verursachen die meisten Probleme weiter