BusinessPartner PBS

Post forciert neues Händler-Angebotsportal

Allesnebenan.de, die neue Internet-Plattform der Deutschen Post für lokale Angebote und Dienstleistungen, weitet ihr Vermarktungsgebiet aus. Zu den derzeit 16 Kategorien gehört auch „Büro & Schreibwaren“.

Nach dem Pilotprojekt im Raum Köln/Bonn wird „das Internetportal für lokale Angebote“ im nächsten Schritt jetzt in drei weiteren deutschen Metropolregionen ausgerollt und beworben: dem Ruhrgebiet, Düsseldorf und dem Raum Berlin. Im kommenden Jahr soll das Portal, das insbesondere dem lokalen Einzelhandel neue Chancen bieten will, deutschlandweit vermarktet werden.

Dem stationären Handel und lokale Dienstleistern will das Portal die Möglichkeit bieten, lokale Zielgruppen effizient und ohne Streuverluste online zu erreichen, so die Ankündigung. Händler und Anbieter können dabei ihr Geschäftsprofil – wenn gewünscht für jede Filiale individuell – einstellen. Außerdem können sie mit wenigen Mausklicks Kataloge, spezielle Angebote oder auch Gutscheine veröffentlichen. Damit sollen sie ihre bestehenden lokalen Werbeaktivitäten wie etwa Prospekte, Werbebriefe oder Anzeigen um eine weitere Komponente ergänzen und damit die Gesamtreichweite ihrer Kampagnen steigern. Zum Konzept gehört auch ein so genannter Einstellservice, d.h. Post-Mitarbeiter kümmern sich um die Einstellung der Profile und stellen aktuelle Angebote, Prospekte und Gutscheine online. Geschäftskunden sollen dabei zudem von den Statistik- und Bewertungstools des Portals profitieren, da Klickzahlen und Gutscheinausdrucke sortiert erfasst werden.

Auf dem Portal haben Kunden auch die Möglichkeit, die Anbieter zu bewerten, an Freunde und Familie weiterzuempfehlen sowie sich per E-Mail über neue Offerten ihres Lieblingsanbieters informieren zu lassen. Verbraucher können zudem Gutscheine ausdrucken, die sie dann den Händlern vor Ort einlösen. In Kürze soll es zudem eigene Apps für Smartphones geben. Die Deutsche Post kündigt für das neue Portal intensive Konsumentenwerbung in den jeweiligen Regionen an.

Kontakt: www.allesnebenan.de

Verwandte Themen
Startseite der E-Commerce-Plattform Back Market für wiederaufbereitete Elektrogeräte
Zweites Leben für gebrauchte Elektrogeräte weiter
Lars Schade spricht beim Vortragsprogramm des „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld in Frankfurt.
Lars Schade zu den Chancen der Marktplätze weiter
Weiter auf Expansionskurs: Amazon baut in Mönchengladbach ein weiteres Mega-Logistikzentrum. (Bild: Amazon-Lager in Leipzig)
Amazon baut zwölftes Logistikzentrum in Deutschland weiter
Zu den umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland gehören mit Amazon, Otto und Zalando auch Marktplatz-Anbieter – die Bedeutung der digitalen Marktplätze soll künftig weiter zunehmen. (Bild: Statista)
Digitale Marktplätze werden wichtiger weiter
Druckerverbrauchsmaterialien zu extrem niedrigen Preisen, über die Plattformen Amazon und Ebay werden auch patentverletzende Nachbauten angeboten. (Bild: iStock 152984978)
Amazon wegen „Fake-Toner“ am Pranger weiter
B2B-Markplätze im Vergleich – Chance für den Handel?
B2B-Marktplätze und die Chancen für den Handel weiter