BusinessPartner PBS
Auch in ländlichen Gebieten sollen Online-Shopper nun bestimmen können, zu welcher Uhrzeit ihr Paket zugestellt werden soll.
Auch in ländlichen Gebieten sollen Online-Shopper nun bestimmen können, zu welcher Uhrzeit ihr Paket zugestellt werden soll.

E-Commerce: DHL weitet Zeitfensterzustellung aus

DHL Paket bietet seine Spätzustellung nun auch außerhalb von Ballungsgebieten an: ab sofort können Empfänger in Deutschland, ein Zeitfenster am Abend auszuwählen und damit selbst zu bestimmen, wann sie ihr Paket erhalten möchten.

Egal, ob im Emsland, in Brandenburg oder im Spessart, Online-Shopper können für ihre DHL Pakete ab sofort bundesweit ein zweistündiges Zustellzeitfenster zwischen 18 und 21 Uhr direkt bei der Bestellung auswählen. Mit der Ausweitung des Services reagiert der Logistikdienstleister auch auf Amazons neue Vorstöße. Der E-Commerce-Gigant bietet mit Amazon Prime Now seit Mitte Mai die Lieferung innerhalb einer Stunde oder innerhalb eines zwei-Stunden-Fensters zwischen acht Uhr und 24 Uhr an. Der Service ist bislang allerdings Prime-Kunden die in Berlin leben vorbehalten.  

Kein anderer Paketdienstleister in Deutschland biete ein vergleichbares Servicespektrum in diesem Umfang, teilt DHL mit. „Als Marktführer im deutschen Paketgeschäft ist es unser Ziel, unsere Services in allen Regionen des Landes anzubieten und den Menschen damit das Leben zu erleichtern. Mit der Einführung einer bundesweiten Abendzustellung setzen wir daher neue Maßstäbe für zeitlich flexiblen Paketempfang“, unterstreicht DHL-Paket-CEO Achim Dünnwald.  

Mit dieser erneuten Ausweitung der Lieferservices bietet DHL zudem Onlinehändlern aus unterschiedlichsten Branchen ein attraktives Angebot, um den Paketversand noch stärker an die individuellen Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Gleichzeitig können die Händler zukünftig Empfängern in allen Regionen Deutschlands diesen Service anbieten und so bundesweit 44 Millionen Haushalte mit einer Zustellung am Abend erreichen.  

Kontakt: www.dhl.de, www.amazon.de 

Verwandte Themen
Auf einer eigenen Internetseite wirbt Amazon um Zusteller in Berlin, weitere Standorte in Deutschland sollen folgen.
Amazon setzt bei Zustellung auf "freie Mitarbeiter" weiter
Deutsche Post DHL informiert über Änderungen bei Versand von Warenlieferungen in Briefen. (Bild: Deutsche Post DHL)
Internationaler Versand von Waren in Briefen weiter möglich weiter
Sechs von zehn Befragten, die an der „Cyber Week“ teilnehmen, haben dadurch ihre Gesamtumsätze in der Weihnachtszeit erhöht. (Grafik: ECC Koeln, eBay)
Weihnachtsumsatz verschiebt sich in Richtung „Cyber Week“ weiter
Amazon-Logistikzentrum in Leipzig: Der BVOH berichtet von Unregelmäßigkeiten bei den Auszahlungen an Marktplatzhändler. (Bild: Amazon)
Amazon zahlt Händlern Gelder nicht aus weiter
Amazon Business ist mit kostenlosen Premium-Versand für Prime-Mitglieder gestartet.
Mit kostenlosem Premium-Versand gestartet weiter
Prognose von ibi research: der E-Commerce-Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich bis 2023 auf knapp 20 Prozent verdoppeln.
Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich verdoppeln weiter