BusinessPartner PBS
Die Gewinner des Online-Handels-Award in den sieben Kategorien. (Grafik: IFH Köln)
Die Gewinner des Online-Handels-Award in den sieben Kategorien. (Grafik: IFH Köln)

Amazon nur auf Platz 2: Die besten B2C-Online-Shops Deutschlands

Beim Deutschen Online-Handels-Award haben die Shops von Esprit, Notebooksbilliger.de, Conrad, Musikhaus Thomann, Erwin Müller, Dänisches Bettenlager, GartenXXL, HSE24 und Zooplus gewonnen.

Insgesamt 21 Online-Shops, die „E-Commerce auf extrem hohen Niveau betreiben“ so Dr. Kai Hudetz, wurden in Berlin mit dem Deutschen Online-Handels-Award ausgezeichnet. Über alle untersuchten Branchen hinweg haben die Online-Shops von Zooplus, Flaconi und Musikhaus Thomann die besten Werte im ECC-Online-Shop-Index erreicht. Basis für die Preisverleihung ist die ECC-Studie „Erfolgsfaktoren im E-Commerce Vol. 6 – Deutschlands Top-Online-Shops aus Kundensicht“ in Zusammenarbeit mit dotSource, für die über 8000 Kunden insgesamt 79 Online-Shops anhand von 53 Einzelkriterien bewertet haben. Ausgezeichnet wurden Online-Shops, die ihre Kunden in Sachen Website & Usability, Sortiment, Preis-Leistung, Service, Bezahlung & Check-out sowie Versand & Lieferung besonders überzeugt haben und hohe Werte bei der Kundenbindung erzielen.

Service bleibt die größte Stellschraube

Die Zufriedenheit mit den Serviceleistungen in einem Online-Shop weist den größten Zusammenhang mit der Kundenbindung auf. Gleichzeitig sind Online-Shopper mit dem Service der untersuchten Online-Shops lediglich unterdurchschnittlich zufrieden. „Kunden von heute erwarten eine konsistente Ansprache auf allen Kanälen. Um dies zu gewährleisten, bedarf es digitaler Lösungen, die über den klassischen Online-Shop hinausgehen. CRM-Systeme beispielsweise bündeln Informationen, die eine effektive eins-zu-eins-Kundenansprache ermöglichen“, so Christian Otto Grötsch, Geschäftsführer von dotSource.

Die Sieger im Einzelnen:

  • Fashion & Accessoires – Esprit vor Ernsting’s Family und s.Oliver
  • Consumer Electronics & Elektro – notebooksbilliger.de und Conrad vor Medion
  • Sport & Freizeit – Musikhaus Thomann vor adidas und Globetrotter
  • Wohnen & Einrichten – Erwin Müller und Dänisches Bettenlager vor Ikea
  • Heimwerken & Garten – GartenXXL vor hagebaumarkt und Bauhaus
  • Fast Moving Consumer Goods – Zooplus vor Flaconi und Fressnapf
  • Generalisten – HSE24 vor Amazon und Klingel 

Kontakt: www.ifhkoeln.de/events/deutscher-online-handels-award/ 

Verwandte Themen
Neue Internet-Initiative für Bonner Einzelhändler (Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn)
Neuer Online-Marktplatz für Bonner Einzelhändler weiter
eBay in Dreilinden bei Berlin: Viele gewerbliche Händler aus Deutschland sind auf der Plattform präsent. (Bild: eBay)
Deutsche Händler besonders engagiert weiter
Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) erwartet weiterhin starkes Umsatzwachstum im Onlinehandel.
Weiteres Umsatzplus im Online-Handel weiter
Das kleine „s“ macht einen gewaltigen Unterschied: https setzt sich immer mehr durch (Bild: Thinkstock 492694922)
https wird zunehmend verpflichtender Standard weiter
Persönlicher Kontakt unerwünscht: Eine Bitkom-Umfrage zeigt, dass vielen Online-Shoppern die Anonymität im Netz gefällt (Bild: Thinkstockphotos 598552452)
Preis und Auswahl schlagen persönlichen Kontakt weiter
Mangelnde Kanalexzellenz im stationären Handel nennt das ECC Koeln in seiner aktuellen Studie als einen der Gründe für die „Amazonisierung“ des Handels.
Amazon hat die zufriedensten Kunden im deutschen Handel weiter