BusinessPartner PBS

Heiler stellt neue Softwarefamilie vor

Der Anbieter von Product Information Management (PIM)-Standardsoftware für Multichannel Commerce, Heiler Software, hat eine neue Produkt-Suite vorgestellt.

Die Enterprise PIM-Lösung von Heiler ermöglicht Händlern und Herstellern das Management aller Produktdaten in einer zentralen Quelle für alle Vertriebskanäle. Neu in der Version 5.3 sind unter anderem die Standardschnittstelle für die E-Commerce-Lösung von ATG sowie besondere Systemperformance für große Sortimente und komplexe Prozesse. Die PIM-Plattform umfasst die Übernahme, das Management sowie die Distribution von Produktinformationen. Um die komplexen Prozesse und immer größer werdenden virtuellen Sortimente effizient zu steuern, hat der Anbieter vor allem die Lastfähigkeit für Massendaten ausgebaut. Mit der passenden Infrastruktur können zahlreiche Import- und Exportprozesse sowie das parallele Bearbeiten von Massendaten von vielen Anwendern durchgeführt werden – und das bei konstant starker Systemleistung. „Erfolgreicher Multichannel-Handel und E-Commerce brauchen perfekte Produktdaten. Mit dem neuen Standard-Adapter für ATG unterstützen wir die internationalen Multichannel- und Multishop-Strategien unserer Kunden“, sagt Vorstand Frank Schmidt.

Kontakt: www.heiler.de

Verwandte Themen
Neue Internet-Initiative für Bonner Einzelhändler (Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn)
Neuer Online-Marktplatz für Bonner Einzelhändler weiter
eBay in Dreilinden bei Berlin: Viele gewerbliche Händler aus Deutschland sind auf der Plattform präsent. (Bild: eBay)
Deutsche Händler besonders engagiert weiter
Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) erwartet weiterhin starkes Umsatzwachstum im Onlinehandel.
Weiteres Umsatzplus im Online-Handel weiter
Das kleine „s“ macht einen gewaltigen Unterschied: https setzt sich immer mehr durch (Bild: Thinkstock 492694922)
https wird zunehmend verpflichtender Standard weiter
Persönlicher Kontakt unerwünscht: Eine Bitkom-Umfrage zeigt, dass vielen Online-Shoppern die Anonymität im Netz gefällt (Bild: Thinkstockphotos 598552452)
Preis und Auswahl schlagen persönlichen Kontakt weiter
Für Online-Verkäufe nutzt der Fachhandel am häufigsten Standard-Shop-Systeme, B2B-Marktplätze und eigenentwickelte Shopsysteme (Grafik: ibi research: „Online Kaufverhalten im B2B-E-Commerce“, powered by Creditreform und SIX)
Unterschiedliche Datenformate verursachen die meisten Probleme weiter