BusinessPartner PBS

GLS führt Abend- und Samstagszustellung ein

GLS Germany führt für Privatempfänger das Angebot der Abend- und Samstagszustellung ein. Damit baut GLS die Zustellmöglichkeiten des so genannten FlexDeliveryService weiter aus.

Seit September 2012 informiert GLS Paketempfänger mit dem FlexDeliveryService frühzeitig über die Zustellung und ermöglicht dem Empfänger verschiedene Zustelloptionen: Die Adresse oder den Zustelltag ändern, sich für die Abholung in einem GLS PaketShop oder Depot entscheiden oder eine Abstellgenehmigung erteilen. Ab sofort können Privatempfänger – zunächst in Frankfurt und Düsseldorf – auch die Zustellung am Abend oder samstags auswählen. Das Zeitfenster für die Abendzustellung erstreckt sich von 17 bis 20 Uhr, samstags stellt GLS zwischen 8 und 13 Uhr zu. Auch nach einem ersten vergeblichen Zustellversuch können Empfänger sich für die neuen Zustelloptionen entscheiden – über die Paket-Umverfügung auf der GLS Website gls-group.eu. Nach der erfolgreichen Einführung in Frankfurt und Düsseldorf sollen die neuen Zustelloptionen sukzessive in weiteren Städten und Regionen angeboten werden.

Kontakt: www.gls-group.eu

Verwandte Themen
Grafik aus der Abmahnstudie: Online-Händler können sich gegen den Abmahnmissbrauch zur Wehr setzen. (Bild: obs/Trusted Shops GmbH)
Abmahnvereine gefährden Online-Händler weiter
Auf einer eigenen Internetseite wirbt Amazon um Zusteller in Berlin, weitere Standorte in Deutschland sollen folgen.
Amazon setzt bei Zustellung auf "freie Mitarbeiter" weiter
Deutsche Post DHL informiert über Änderungen bei Versand von Warenlieferungen in Briefen. (Bild: Deutsche Post DHL)
Internationaler Versand von Waren in Briefen weiter möglich weiter
Sechs von zehn Befragten, die an der „Cyber Week“ teilnehmen, haben dadurch ihre Gesamtumsätze in der Weihnachtszeit erhöht. (Grafik: ECC Koeln, eBay)
Weihnachtsumsatz verschiebt sich in Richtung „Cyber Week“ weiter
Amazon-Logistikzentrum in Leipzig: Der BVOH berichtet von Unregelmäßigkeiten bei den Auszahlungen an Marktplatzhändler. (Bild: Amazon)
Amazon zahlt Händlern Gelder nicht aus weiter
Amazon Business ist mit kostenlosen Premium-Versand für Prime-Mitglieder gestartet.
Mit kostenlosem Premium-Versand gestartet weiter