BusinessPartner PBS

Mercateo nimmt Großkunden ins Visier

Der Online-Marktplatz Mercateo will das Unternehmen stärker auf die Bedürfnisse von Großkunden hin ausrichten und ermöglicht neuerdings den Zugriff auf die Produktdatenbank über eine elektronische Schnittstelle.

Dank der verwendeten OCI-Schnittstelle lässt sich das vollständige Mercateo-Sortiment mit rund vier Millionen Artikeln nun auch an kundeninterne ERP-Systeme anbinden. Über individuelle Filter lassen sich dabei bestimmte Produkte oder Lieferanten hervorheben. Auch Unternehmen, die bei der Beschaffung ein Gutschriftsverfahren einsetzen, können auch bei Verwendung der neuen Schnittstelle bei diesem Verfahren bleiben.

Kontakt: www.mercateo.com

Verwandte Themen
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter
Mit dem Ablauf des Patents wird sich der virtuelle Gang zur Kasse in vielen Online-Shops von US-Händlern deutlich einfacher gestalten, vermuten E-Commerce-Experten.
Amazons „1-Click“-Patent läuft aus weiter
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter
Nutzung der Produktverpackung für Kommunikations- und Werbezwecke (Quelle: e-KIX, ECC Köln)
Online-Handel unterschätzt Wirkung von Verpackungen weiter