BusinessPartner PBS

Elba mit neuem Web-Angebot

Elba hat seine Homepage grundlegend überarbeitet und bietet durch einen „Commerce Connector“ einen neuen Service für Handel und Endverbraucher.

Den ersten Schritt zu einem erfolgreichen Internetauftritt hat Elba bereits Anfang März gemacht und mit dem neuen Webauftritt ideale Voraussetzungen für die Anbindung des Commerce Connectors geschaffen, mit dessen Hilfe der User nur wenige Klicks vom Kauf entfernt ist. Das Prinzip des „Commerce Connectors“ der Firma Weitclick besteht darin, den Endverbraucher zu unterstützen, einen Online-Shop zu finden, der genau seinen Bedürfnissen entspricht. Hat er sich für einen Artikel entschieden, klickt er auf den „Jetzt kaufen“-Button und erhält zum einen eine Auswahl an Online-Shops, die den gewünschten Artikel vorrätig haben. Zum anderen kann der User Kriterien bestimmen, beispielsweise ob er Privat- oder Gewerbe-Anwender ist oder welche Zahlungsweise er bevorzugt. Per Mausklick auf den Shop gelangt der User dann nicht nur auf die Homepage des Shops, sondern direkt zur Produktdetailseite des angeklickten Artikels. Von hier aus kann er jetzt den Bestellvorgang starten. Mit dem Commerce Connector will der Büroartikelhersteller seine Handelspartner unterstützen und den Weg für zusätzliche Umsatzchancen frei machen. „Dies ist ein weiterer Schritt, um die Innovationskraft und Modernität des Unternehmens Elba zu demonstrieren“, kommentiert Elba-Geschäftsführer Hartwig Vester.

Kontakt: www.elba.de

Verwandte Themen
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter
Mit dem Ablauf des Patents wird sich der virtuelle Gang zur Kasse in vielen Online-Shops von US-Händlern deutlich einfacher gestalten, vermuten E-Commerce-Experten.
Amazons „1-Click“-Patent läuft aus weiter
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter
Nutzung der Produktverpackung für Kommunikations- und Werbezwecke (Quelle: e-KIX, ECC Köln)
Online-Handel unterschätzt Wirkung von Verpackungen weiter