BusinessPartner PBS

Schäfer Shop verkauft auch an Privatkunden

Der Versandhändler Schäfer Shop bietet mit dem Relaunch seiner Website seinen Online-Shop jetzt auch für Privatkunden an.

Schäfer-Shop-Webauftritt im neuen Layout
Schäfer-Shop-Webauftritt im neuen Layout

Zugleich wurde das Spektrum der Bezahlmöglichkeiten erweitert: Rechnungen können nun zusätzlich mit Visa-, Master- oder American Express-Kreditkarten beglichen werden. Außerdem sind weiterhin die Zahlung auf Rechnung sowie Vorkasse, PayPal oder Bankeinzug möglich. Wichtigste Neuerung beim Relaunch des Online-Shop ist die Programmierung im so genannten „Responsive Design". Damit ist es möglich, dass sich das neue Webdesign automatisch auf die Displaygröße des Endgeräts – Smartphones, Tablets, Desktop-PCs oder Notebooks – anpasst. Außerdem hat Schäfer Shop seine Services ausgebaut: Ein erweitertes Kundencenter mit einem so genannten Cockpit gewährt den Kunden den direkten Einblick in den Stand seiner Bestellungen. Der Weg von Warensendungen kann jetzt verfolgt werden und es besteht die Möglichkeit, Retouren online anzukündigen.

Kontakt: www.schaefer-shop.de

Verwandte Themen
Grafik aus der Abmahnstudie: Online-Händler können sich gegen den Abmahnmissbrauch zur Wehr setzen. (Bild: obs/Trusted Shops GmbH)
Abmahnvereine gefährden Online-Händler weiter
Startseite von www.schaefer-shop.at: Zum Angebot zählen Produkte fürs Büro, für Lager und Betrieb. (Monitorbild: Thinkstockphotos 166011575)
Schäfer Shop als „Bester Online Shop“ ausgezeichnet weiter
Auf einer eigenen Internetseite wirbt Amazon um Zusteller in Berlin, weitere Standorte in Deutschland sollen folgen.
Amazon setzt bei Zustellung auf "freie Mitarbeiter" weiter
Deutsche Post DHL informiert über Änderungen bei Versand von Warenlieferungen in Briefen. (Bild: Deutsche Post DHL)
Internationaler Versand von Waren in Briefen weiter möglich weiter
Sechs von zehn Befragten, die an der „Cyber Week“ teilnehmen, haben dadurch ihre Gesamtumsätze in der Weihnachtszeit erhöht. (Grafik: ECC Koeln, eBay)
Weihnachtsumsatz verschiebt sich in Richtung „Cyber Week“ weiter
Amazon-Logistikzentrum in Leipzig: Der BVOH berichtet von Unregelmäßigkeiten bei den Auszahlungen an Marktplatzhändler. (Bild: Amazon)
Amazon zahlt Händlern Gelder nicht aus weiter