BusinessPartner PBS

Electronic Sales investiert in die Web-Sicherheit

Der E-Commerce-Anbieter ElectronicSales lässt sein Webshopsystem „es:shop“ von nun an extern und dauerhaft auf die Sicherheit prüfen.

Im Rahmen der jetzt geschlossenen Zusammenarbeit mit dem IT-Security-Dienstleister Tulock wird das System „es:shop“ automatisiert jeden Tag auf die Sicherheit geprüft. Dabei werden mehrere unterschiedliche Verfahren so kombiniert, dass das Risiko einer Sicherheitslücke stark minimiert wird. Unter anderem werden regelmäßig mehr als 20 000 Schwachstellentests durchgeführt. „Unsere Abhängigkeit von Informationstechnologien wächst ständig und damit verbunden steigt auch die Gefahr von Angriffen auf IT-Systeme, um diese zu manipulieren“, so ElectronicSales-Geschäftsführer Martin Pfisterer. Mit dem vom TÜV Saarland zertifizierten Verfahren und dem damit verbundenen, tagesaktuellen Certificus-TÜV-Saar-Testat reduziere man die mit der Cyberkriminalität einhergehenden Risiken und schaffe Vertrauen. Die Kunden können den neuen Service auch speziell für ihren eigenen Webshop nutzen. Damit erhalten sie ein individuelles Testat, welches auch zu Marketingzwecken in den Shop eingebunden werden kann.

Kontakt: www.electronicsales.de; www.tulock.de

Verwandte Themen
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter
Mit dem Ablauf des Patents wird sich der virtuelle Gang zur Kasse in vielen Online-Shops von US-Händlern deutlich einfacher gestalten, vermuten E-Commerce-Experten.
Amazons „1-Click“-Patent läuft aus weiter
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter
Nutzung der Produktverpackung für Kommunikations- und Werbezwecke (Quelle: e-KIX, ECC Köln)
Online-Handel unterschätzt Wirkung von Verpackungen weiter