BusinessPartner PBS

Ebay mit neuem Gebührenmodell

Ab 20. Februar gelten bei dem Online-Auktionshaus verschiedene Gebührenmodelle für private und gewerbliche Verkäufer.

Speziell bei den gewerblichen Verkäufern werden die Gebühren stärker an den Erlös gekoppelt. Vielverkäufern mit guten Bewertungen will eBay Deutschland darüber hinaus mit einer Reduzierung der Verkaufsprovision entgegen kommen. Änderungen gibt es auch im Bewertungssystem: Ab Mitte des Jahres sollen Verkäufer keine negativen Bewertungen mehr über Käufer abgeben dürfen. So würden „Rachebewertungen“ vermieden. Gleichzeitig werden nur noch die Bewertungen der letzten zwölf Monate angezeigt, schlechte Noten verfallen dadurch schneller. Nach Ansicht von Patrick Boos, Ebay-Geschäftsführer für den Bereich Auktion, würden zuverlässige Händler durch das neue Bewertungssystem bevorzugt. Speziell die Änderungen am Berwertungssystem hatten im Vorfeld für einige Unruhe bei den Ebay-Kunden gesorgt.

Kontakt: www.ebay.de

Verwandte Themen
Beispielrechnung von Mercateo: Zeitersparnis durch ein E-Procurementsystem
Mercateo bietet „Online-Prozesskostenrechner“ weiter
Peter F. Schmid, CEO von „Wer liefert was“: Die schnelle Findbarkeit von Produkten ist der wichtigste Grund für die Nutzung von Plattformen und Marktplätzen. (Bild: wlw)
B2B-Plattformen gewinnen an Bedeutung weiter
Amazon Business hat innerhalb eines Jahres Kunden vom Ein-Mann- bis zum Großunternehmen gewonnen. (Monitor: Thinkstock 166011575)
Amazon Business beliefert 150.000 Kunden in Deutschland weiter
Perfekte Location für den Lieferanten-Workshop der PBS Network im GAZI-Stadion in Stuttgart
Lieferanten-Workshop der PBS Network zeigt Wege auf weiter
Marktplatz-Betreiber wie Amazon droht bald die Haftung für betrügerische Händler
Marktplatz-Betreiber bei Umsatzsteuer-Betrug in der Pflicht weiter
Der Bonner Online-Marktplatz AllyouneedCity ist gestartet.
Bonner Online-Marktplatz AllyouneedCity gestartet weiter