BusinessPartner PBS

Hilfe bei Adressprüfungen

Online-Händler stehen häufig vor der Herausforderung, dass Lieferungen oder Rechnungen den Empfänger nicht erreichen, weil Kunden ihre Adressen falsch angegeben haben – absichtlich oder unabsichtlich.

TeleCash, ein First Data Unternehmen und einer der führenden Netzbetreiber für die Abwicklung von Kartenzahlungen in Deutschland, bietet seit neustem E-Commerce-Unternehmen die Möglichkeit, die Adressen der mit Karte zahlenden Kunden professionell prüfen zu lassen. Hierfür kooperiert TeleCash mit Melissa Data, einem führenden Anbieter von Lösungen zu Datenqualität und Adressmanagement. Das Unternehmen prüft ausschließlich die Korrektheit von Straßennamen, Hausnummern, Postleitzahlen und dergleichen. Durch die korrekte Erfassung der Rechnungs- und Lieferanschrift von Anfang an, sollen unnötige Kosten für zusätzliche Korrekturen oder Retouren vermieden werden.

„Unser Ziel ist es, Kunden mit erweiterten Lösungen bestmöglich in ihrem Wachstum zu unterstützen“, erläuterte Gert Vido, Geschäftsführer der TeleCash. „Die Zusammenarbeit mit Melissa Data passt da hervorragend ins Bild: Indem wir unsere weitreichenden Erfahrung in der Zahlungstechnologie mit der Kompetenz von Melissa Data in der Datenoptimierung kombinieren, bieten wir unseren Kunden einen klaren Vorteil, der weit über die Abwicklung des Zahlungsverkehrs hinaus geht. Zudem lassen sich die Services von Melissa Data leicht in die Schnittstelle für elektronische Kartenzahlung einbinden.“

Kontakt: www.telecash.de

Verwandte Themen
Neue Internet-Initiative für Bonner Einzelhändler (Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn)
Neuer Online-Marktplatz für Bonner Einzelhändler weiter
eBay in Dreilinden bei Berlin: Viele gewerbliche Händler aus Deutschland sind auf der Plattform präsent. (Bild: eBay)
Deutsche Händler besonders engagiert weiter
Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) erwartet weiterhin starkes Umsatzwachstum im Onlinehandel.
Weiteres Umsatzplus im Online-Handel weiter
Das kleine „s“ macht einen gewaltigen Unterschied: https setzt sich immer mehr durch (Bild: Thinkstock 492694922)
https wird zunehmend verpflichtender Standard weiter
Persönlicher Kontakt unerwünscht: Eine Bitkom-Umfrage zeigt, dass vielen Online-Shoppern die Anonymität im Netz gefällt (Bild: Thinkstockphotos 598552452)
Preis und Auswahl schlagen persönlichen Kontakt weiter
Für Online-Verkäufe nutzt der Fachhandel am häufigsten Standard-Shop-Systeme, B2B-Marktplätze und eigenentwickelte Shopsysteme (Grafik: ibi research: „Online Kaufverhalten im B2B-E-Commerce“, powered by Creditreform und SIX)
Unterschiedliche Datenformate verursachen die meisten Probleme weiter