BusinessPartner PBS

GfK-Studie: Online-Umsatz wächst dynamisch

Die Verbraucher in Deutschland haben im vergangenen Jahr Waren und Dienstleistungen im Wert von mehr als 15 Milliarden Euro über das Internet gekauft.

Das entspricht nach GfK-Angaben einem Zuwachs von gut 18 Prozent; für 2005 hatten die Nürnberger Marktforscher noch Online-Umsätze in Höhe von knapp 13 Milliarden Euro errechnet. Sowohl die gestiegene Zahl an Transaktionen als auch der Trend zu teureren Produkten haben dabei das Umsatzwachstum beschleunigt. So würden laut GfK die Gruppen mit eher hochpreisigen Artikeln im Vergleich zu klassisch online gekauften Waren wie Büchern und CDs überdurchschnittlich stark wachsen. Die Nutzer vertrauen offensichtlich weiter auf etablierte Anbieter: Amazon, eBay, Neckermann, Otto, Quelle und Tchibo dominieren weiterhin den Nonfood-Markt im Internet mit einem Anteil von knapp zwei Drittel.

Kontakt: www.gfk.de

Verwandte Themen
Top 10 im Ranking der Sichtbarkeit im Internet nach den Ergebnissen von research tools (Quelle: research tools)
amazon.de und bueromarkt-ag.de punkten bei Sichtbarkeit weiter
Screenshot von Profishop.de: Das Unternehmen will Europas größter B2B-Onlinehändler ohne eigenes Lager werden.
Startup Crowdshop wird zu Profishop weiter
Alibaba will weltweit wachsen – und investiert kräftig in den Ausbau seines Logistiknetzwerks.
Alibaba steckt Milliarden in die Logistik weiter
Gute Servicequalität und fachliche Kompetenz bescheinigen die durch Testbild und Statista befragten Kunden der Böttcher AG.
Büromarkt Böttcher punktet mit Service-Qualität weiter
Büroprodukte vor Bergkulisse in Szene gesetzt – Mountgoat geht bei der Präsentation des Bürosortiments unkonventionelle Wege.
Mountgoat, die Bergziege, will hoch hinaus weiter
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter