BusinessPartner PBS

Leitfaden "seniorenfreundliche Website-Gestaltung"

Mit dem Älterwerden der Konsumenten stellt sich auch für den Online-Handel die Frage, wie diese interessante Zielgruppe adäquat erreicht werden kann.

Die Verschiebung der Alterspyramide hin zu älteren Konsumenten erfordert neue Konzepte im Handel, um diese Zielgruppe zu erreichen. Die Bedeutung älterer Konsumenten steigt dabei insbesondere auch im Online-Handel. Entsprechend besteht die Herausforderung darin, sich auf die Bedürfnisse der Senioren im Web einzustellen. Der neue Leitfaden "seniorenfreundliche Website-Gestaltung", den das E-Commerce-Center Handel (ECC Handel) am Institut für Handelsforschung an der Universität zu Köln entwickelt hat, liefert eine grundlegende Hilfestellung, indem wichtige Erkenntnisse und Vorschläge im Hinblick auf den Online-Handel zusammengefasst und strukturiert werden. Der Leitfaden kann gegen eine Gebühr von 5 Euro auf der Website des ECC Handel als pdf-Dokument bezogen werden.

Kontakt: www.ecc-handel.de

Verwandte Themen
Neue Internet-Initiative für Bonner Einzelhändler (Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn)
Neuer Online-Marktplatz für Bonner Einzelhändler weiter
eBay in Dreilinden bei Berlin: Viele gewerbliche Händler aus Deutschland sind auf der Plattform präsent. (Bild: eBay)
Deutsche Händler besonders engagiert weiter
Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) erwartet weiterhin starkes Umsatzwachstum im Onlinehandel.
Weiteres Umsatzplus im Online-Handel weiter
Das kleine „s“ macht einen gewaltigen Unterschied: https setzt sich immer mehr durch (Bild: Thinkstock 492694922)
https wird zunehmend verpflichtender Standard weiter
Persönlicher Kontakt unerwünscht: Eine Bitkom-Umfrage zeigt, dass vielen Online-Shoppern die Anonymität im Netz gefällt (Bild: Thinkstockphotos 598552452)
Preis und Auswahl schlagen persönlichen Kontakt weiter
Für Online-Verkäufe nutzt der Fachhandel am häufigsten Standard-Shop-Systeme, B2B-Marktplätze und eigenentwickelte Shopsysteme (Grafik: ibi research: „Online Kaufverhalten im B2B-E-Commerce“, powered by Creditreform und SIX)
Unterschiedliche Datenformate verursachen die meisten Probleme weiter