BusinessPartner PBS

Amazon schraubt Mindestbestellwert nach oben

Der weltweit führende Online-Versandhändler hat in Deutschland die Grenze für die versandkostenfreie Lieferung deutlich von 20 Euro auf 29 Euro angehoben.

Die neue Grenze gilt mit Wirkung vom 12. August. Amazon dreht damit überraschend an der Kostenschraube. In den vergangenen zwölf Jahren hat der Online-Händler in Deutschland die bisherige Mindestbestellwert-Grenze von 20 Euro nicht überschritten. Amazon begründet die Preis-Anhebung mit einer „Anpassung an die allgemeine Preisentwicklung und eine enorme Ausweitung der Angebotspalette“.

Kontakt: www.amazon.de

Verwandte Themen
Beispielrechnung von Mercateo: Zeitersparnis durch ein E-Procurementsystem
Mercateo bietet „Online-Prozesskostenrechner“ weiter
Peter F. Schmid, CEO von „Wer liefert was“: Die schnelle Findbarkeit von Produkten ist der wichtigste Grund für die Nutzung von Plattformen und Marktplätzen. (Bild: wlw)
B2B-Plattformen gewinnen an Bedeutung weiter
Amazon Business hat innerhalb eines Jahres Kunden vom Ein-Mann- bis zum Großunternehmen gewonnen. (Monitor: Thinkstock 166011575)
Amazon Business beliefert 150.000 Kunden in Deutschland weiter
Perfekte Location für den Lieferanten-Workshop der PBS Network im GAZI-Stadion in Stuttgart
Lieferanten-Workshop der PBS Network zeigt Wege auf weiter
Marktplatz-Betreiber wie Amazon droht bald die Haftung für betrügerische Händler
Marktplatz-Betreiber bei Umsatzsteuer-Betrug in der Pflicht weiter
Der Bonner Online-Marktplatz AllyouneedCity ist gestartet.
Bonner Online-Marktplatz AllyouneedCity gestartet weiter