BusinessPartner PBS

e.bootis/Kassaline: Petig folgt auf Mertens

Dennis Petig hat die Vertriebs- und Beratungsfunktion bei dem Softwarespezialisten e.bootis/Kassaline übernommen. Knut Mertens war zum 30. April aus dem Unternehmen ausgeschieden.

Mit Dennis Petig konnte der Anbieter der Branchenlösung „ERPII PBS“ einen erfahrenen Key Account Manager und Consultant gewinnen. Der studierte Technische Betriebswirt verfügt über langjährige Erfahrung im Vertrieb von Warenwirtschafts- und ERP-Software. In dieser Funktion hat es sich der 35-jährige zur Aufgabe gemacht, die Marktposition des Unternehmens im PBS-Umfeld weiter auszubauen und seine Erfahrungen sowie sein praxisorientiertes Know-how an die Kunden weiterzugeben. Der gebürtige Mülheimer sieht vor allem die innovative Webtechnologie, die Durchgängigkeit der Lösung und die Branchenkompetenz als Erfolgsfaktoren: „Die meisten Unternehmen setzen zur Abwicklung ihrer Prozesse noch unterschiedliche Systeme ein und lassen eine zentrale, konsistente Datenbasis für aussagekräftige Reportings oder zielgerichtete Vertriebsmaßnahmen sowie automatisierte Workflows vermissen. Hier unsere Prozess- und Lösungskompetenz zu vermitteln, liegt mir persönlich sehr am Herzen.“

Kontakt: www.ebootis.de

Verwandte Themen
Neue Internet-Initiative für Bonner Einzelhändler (Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn)
Neuer Online-Marktplatz für Bonner Einzelhändler weiter
eBay in Dreilinden bei Berlin: Viele gewerbliche Händler aus Deutschland sind auf der Plattform präsent. (Bild: eBay)
Deutsche Händler besonders engagiert weiter
Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) erwartet weiterhin starkes Umsatzwachstum im Onlinehandel.
Weiteres Umsatzplus im Online-Handel weiter
Das kleine „s“ macht einen gewaltigen Unterschied: https setzt sich immer mehr durch (Bild: Thinkstock 492694922)
https wird zunehmend verpflichtender Standard weiter
Persönlicher Kontakt unerwünscht: Eine Bitkom-Umfrage zeigt, dass vielen Online-Shoppern die Anonymität im Netz gefällt (Bild: Thinkstockphotos 598552452)
Preis und Auswahl schlagen persönlichen Kontakt weiter
Für Online-Verkäufe nutzt der Fachhandel am häufigsten Standard-Shop-Systeme, B2B-Marktplätze und eigenentwickelte Shopsysteme (Grafik: ibi research: „Online Kaufverhalten im B2B-E-Commerce“, powered by Creditreform und SIX)
Unterschiedliche Datenformate verursachen die meisten Probleme weiter