BusinessPartner PBS

Duo-Fachhandelsmarktplatz ist online

Die Anschlusshäuser der Berliner Händlerkooperation sollen so seit Anfang November den Endkunden die Vorteile des Fachhandels in Kombination mit denen des Internets professionell anbieten können.

Duo-Shop.de präsentiert damit seit dem 3. November über 450 Schreib- und Spielwarenspezialisten, die es dem Verbraucher ermöglichen sollen, bequem im Internet einkaufen zu können und trotzdem auf die Vorteile des Fachhandels nicht verzichten zu müssen. Der Endkunde kann z.B. die Ware auf Wunsch im Internet kaufen und unabhängig vom Umsatz ohne Versandkosten und ohne lange Wartezeiten im naheliegenden Duo-Anschlusshaus abholen. Eventuelle Reklamationen sollen schnell und kompetent auf Wunsch vor Ort im Fachhandel abgewickelt werden. „Demzufolge werden eindeutige Kundenvorteile angeboten, die der reine Internethandel so nicht bieten kann“, bestätigt Duo-Geschäftsführer Thorsten Paedelt.

Der Marktplatz vereint bereits über 15 000 aktuelle Artikeldatensätze, die im Zentralkatalog für den Handel bereit stehen. Eine weitere Besonderheit ist, dass ausschließlich Duo-Anschlusshäuser auf dem Marktplatz Waren anbieten können. Hier soll das Anbieten auf Wunsch durch zentrale Themenwelten erleichtert werden, wie Paedelt bestätigt. Der Vorteil bestehe darin, dass der Handel sich an den regelmäßigen Themenwelten der Händler-Gruppe beteiligen könne und ohne großen Aufwand im Netz kompetent vertreten sei. Die Verkäufe werden innerhalb der Themenwelten den teilnehmenden Händlern per Geotargeting zugeordnet. Darüber hinaus können die Fachhändler eigene Artikel auf dem Marktplatz anbieten und sich so „über ihre individuellen Stärken profilieren“. Damit der Handel nicht von Abmahnverbänden in seinen Aktivitäten gestoppt wird, wird duo.Shop.de regelmäßig von Juristen überwacht und der teilnehmende Fachhandel professionell beraten. Die Verbraucher können auf dem Marktplatz bei unterschiedlichen Händlern einkaufen, bezahlen den Gesamtbetrag jedoch auf ein Konto an den Marktplatz. Dieser überweist die Erträge über die Duo-Zentralregulierung direkt und kurzfristig an den jeweiligen Händler.

Die Duo-Zentrale bewirbt den neuen Fachhandelsmarktplatz mit umfangreichen Werbeaktionen wie TV-Werbung, Print und Onlinekampagnen. Eine Besonderheit beinhaltet das neue Onlinekonzept der Berliner Zentrale, da man vielversprechende neue Konzepte einsetzen möchte, um die Onlinewelt mit der Offlinewelt zu verbinden. Nach einer Google-Umfrage werden 80 Prozent der Ausgaben eines deutschen Haushaltes im Umkreis von drei Kilometern getätigt. Die Duo-Zentrale verfolgt mit der Implementierung von duo-shop.de das Ziel, die Marktanteile des angeschlossenen Fachhandels im Internet auszubauen, da diese im Weihnachtsgeschäft schon bei bis zu 20 Prozent der getätigten Umsätze liegen.

Kontakt: www.duo-shop.de

Verwandte Themen
Screenshot von Profishop.de: Das Unternehmen will Europas größter B2B-Onlinehändler ohne eigenes Lager werden.
Startup Crowdshop wird zu Profishop weiter
Alibaba will weltweit wachsen – und investiert kräftig in den Ausbau seines Logistiknetzwerks.
Alibaba steckt Milliarden in die Logistik weiter
Gute Servicequalität und fachliche Kompetenz bescheinigen die durch Testbild und Statista befragten Kunden der Böttcher AG.
Büromarkt Böttcher punktet mit Service-Qualität weiter
Büroprodukte vor Bergkulisse in Szene gesetzt – Mountgoat geht bei der Präsentation des Bürosortiments unkonventionelle Wege.
Mountgoat, die Bergziege, will hoch hinaus weiter
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter