BusinessPartner PBS

buch.de steigert Konzernumsatz

Die buch.de Internetstores AG wird nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2009 einen Konzernumsatz von 84 Millionen Euro erreichen, ein Zuwachs von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) soll, wie zuletzt prognostiziert, zwischen 0,8 und 1,6 Millionen Euro liegen (Vorjahr: 1,4 Millionen Euro). Mit einer Steigerung von 20 Prozent liege der Konzernumsatz leicht über der letzten Umsatzprognose. Das Wachstum ist nach Angaben des Münsteraner Online-Händlers unter anderem durch den Aufbau neuer, verbesserter Lieferantenstrukturen im Bereich der Speichermedien (Filme, Musik und Software) möglich. Außerdem hatte das Unternehmen den Bereich Bürobedarf im vergangenen Jahr gestartet. Hauptaktionär der buch.de Internetstores AG, die neben neben buch.de und bol.de auch die Internet-Auftritte der Thalia-Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz betreibt, ist die zur Douglas Holding AG gehörende Thalia Holding GmbH mit einer Beteiligung in Höhe von 60,2 Prozent.

Kontakt: ag.buch.de

Verwandte Themen
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter
Mit dem Ablauf des Patents wird sich der virtuelle Gang zur Kasse in vielen Online-Shops von US-Händlern deutlich einfacher gestalten, vermuten E-Commerce-Experten.
Amazons „1-Click“-Patent läuft aus weiter
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter
Nutzung der Produktverpackung für Kommunikations- und Werbezwecke (Quelle: e-KIX, ECC Köln)
Online-Handel unterschätzt Wirkung von Verpackungen weiter