BusinessPartner PBS

Kräftiges Umsatzplus beim B2C-Büroartikelversand

Die B2C-Umsätze des Verkaufs von Büroartikeln über das Internet sind im vergangenen Jahr um 31 Prozent gewachsen – auf 210 Millionen Euro.

Klicken zum Vergrößern - Umsatz des E-Commerce nach Warengruppen
Klicken zum Vergrößern - Umsatz des E-Commerce nach Warengruppen

Dies hat der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) in einer aktuellen Studie vom Forschungsinstitut TNS Infratest ermitteln lassen. Befragt wurden dabei 30 000 Privatpersonen in Deutschland über das gesamte Jahr hinweg nach ihrem Einkaufsverhalten. In der Studie „Interaktiver Handel in Deutschland 2012“ rangiert die Warengruppe Büroartikel mit 210 Millionen Euro Umsatz allerdings an letzter Stelle. Im Fokus der Privatkunden liegen andere Warengruppen: Bekleidung, Elektronik, Computer und Bücher. Über sämtliche Produktgruppen hinweg ist der Umsatz der deutschen Unternehmen im Versand-, Onlinehandel und Teleshopping zusammen auf 39,3 Milliarden Euro geklettert, und somit im Jahresvergleich um 15,6 Prozent gewachsen.

Kontakt: www.bvh.info

Verwandte Themen
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter
Mit dem Ablauf des Patents wird sich der virtuelle Gang zur Kasse in vielen Online-Shops von US-Händlern deutlich einfacher gestalten, vermuten E-Commerce-Experten.
Amazons „1-Click“-Patent läuft aus weiter
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter
Nutzung der Produktverpackung für Kommunikations- und Werbezwecke (Quelle: e-KIX, ECC Köln)
Online-Handel unterschätzt Wirkung von Verpackungen weiter