BusinessPartner PBS

ElectronicSales frischt „es:shop 4.1“ auf

Der Anbieter von elektronischen Shopsystemen ElectronicSales hat auf der CeBIT in Hannover die neue Version „es:shop 4.1“ präsentiert.

Im Mittelpunkt des Messeauftritts standen dabei die funktionalen Erweiterungen, die insbesondere Fach- und Großhändlern den Onlineverkauf erleichtern und für zusätzliche Umsätze sorgen können. Deutlich überarbeitet wurde die optionale Suchfunktion „es:powersearch“. Sie kann vom Shopbetreiber individuell angepasst werden und bietet zusätzliche Fehlertoleranz sowie neue Filtermöglichkeiten, mit denen zum Beispiel ausschließlich Sonderangebote angezeigt werden können, teilte der Anbieter aus Parsberg mit. Die „Intelligenz“ der Suche erhöhe die Trefferwahrscheinlichkeit und zeige sich beispielsweise bei der automatischen Umrechnung von Einheiten, so das Unternehmen. So werden etwa bei Suche nach „1 m Kabel“ auch solche Artikel gefunden, in deren Produktbeschreibung die Bezeichnung „100 cm“ hinterlegt ist.


Im komplett neuen Design mit erhöhter Benutzerfreundlichkeit präsentiert sich die Zubehörsuche „es:supplies“, die Kunden beispielsweise die Suche nach Verbrauchsmaterialien für Drucker vereinfacht. Stark überarbeitet wurde außerdem der Produktkonfigurator, der in den Varianten „es:config“ und „es:config PRO“ zahlreiche neue Möglichkeiten auch für komplexe Konfigurationen mit speziellen Abhängigkeiten und Filtern bietet.

Kontakt: www.electronicsales.de

Verwandte Themen
Neue Internet-Initiative für Bonner Einzelhändler (Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn)
Neuer Online-Marktplatz für Bonner Einzelhändler weiter
eBay in Dreilinden bei Berlin: Viele gewerbliche Händler aus Deutschland sind auf der Plattform präsent. (Bild: eBay)
Deutsche Händler besonders engagiert weiter
Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) erwartet weiterhin starkes Umsatzwachstum im Onlinehandel.
Weiteres Umsatzplus im Online-Handel weiter
Das kleine „s“ macht einen gewaltigen Unterschied: https setzt sich immer mehr durch (Bild: Thinkstock 492694922)
https wird zunehmend verpflichtender Standard weiter
Persönlicher Kontakt unerwünscht: Eine Bitkom-Umfrage zeigt, dass vielen Online-Shoppern die Anonymität im Netz gefällt (Bild: Thinkstockphotos 598552452)
Preis und Auswahl schlagen persönlichen Kontakt weiter
Für Online-Verkäufe nutzt der Fachhandel am häufigsten Standard-Shop-Systeme, B2B-Marktplätze und eigenentwickelte Shopsysteme (Grafik: ibi research: „Online Kaufverhalten im B2B-E-Commerce“, powered by Creditreform und SIX)
Unterschiedliche Datenformate verursachen die meisten Probleme weiter