BusinessPartner PBS

Ebay und Amazon sind beliebteste Shopping Sites

Erstmals hat der GfK Online Shopping Survey die beliebtesten Einkaufsseiten im Internet ermittelt. In der Studie werden Ebay und Amazon mit großem Vorsprung als favorisierte Shopping Sites genannt.

Ebay und Amazon können mit Abstand die meisten Online-Käufer an sich binden. Ihre herausgehobene Marktstellung gegenüber dem Wettbewerb ist bei dem wichtigen Kriterium der persönlich besten Shopping Site jedoch noch ausgeprägter.

Gfk Online Shopping Survey (Basis: 795 Online-Käufer „in den letzten 12 Monaten“)
Gfk Online Shopping Survey (Basis: 795 Online-Käufer „in den letzten 12 Monaten“)

Die Studie hat weiterhin untersucht, welches aus Kundensicht die wichtigsten Kriterien sind, und wie die favorisierte Site im Vergleich mit der Konkurrenz abschneidet. Demnach ist ein einfacher Bestellvorgang für die Online-Kunden entscheidend. Nach Meinung von 81 Prozent der Online-Käufer ist der persönliche Favorit hierbei dem Wettbewerb überlegen. Ähnlich relevant sind eine breite Angebotspalette sowie eine große Produktauswahl. Im Vergleich dazu von geringerer Bedeutung sind hingegen die zügige Beantwortung von Anfragen, die Bewertung durch andere Käufer sowie die Rückabwicklung von Retouren. Aus der Abfolge wird laut Studie deutlich, dass Kriterien, die das Warenangebot betreffen, bei den Kunden insgesamt stärker zählen als Kriterien, die den Service rund um die Abwicklung betreffen.

Klicken zum Vergrößern
Klicken zum Vergrößern

Klicken zum VergrößernMarktdynamik weiterhin hoch

Die Marktdynamik bleibt laut Gfk weiterhin auf hohem Niveau. Die populärsten Produktgruppen nach Online-Käufern stellen nach wie vor Bücher (12 Millionen);

Bekleidung (11,5 Millionen) sowie Veranstaltungstickets (9,4 Millionen) dar. Neben Bekleidung (+1,2 Millionen) konnten auch Medikamente (+1,2 Millionen);

Sportartikel und -geräte (+1,1 Millionen) sowie Computersoftware und -spiele (+1,0 Millionen) einen Zuwachs von mindestens einer Million Online-Käufer verbuchen.

Kontakt: www.gfk.com

Verwandte Themen
Persönlicher Kontakt unerwünscht: Eine Bitkom-Umfrage zeigt, dass vielen Online-Shoppern die Anonymität im Netz gefällt (Bild: Thinkstockphotos 598552452)
Preis und Auswahl schlagen persönlichen Kontakt weiter
Für Online-Verkäufe nutzt der Fachhandel am häufigsten Standard-Shop-Systeme, B2B-Marktplätze und eigenentwickelte Shopsysteme (Grafik: ibi research: „Online Kaufverhalten im B2B-E-Commerce“, powered by Creditreform und SIX)
Unterschiedliche Datenformate verursachen die meisten Probleme weiter
Eine neue Verordnung soll die Bestimmungen des E-Rechnung-Gesetzes konkretisieren. (Bild: Thinkstock 57584054)
E-Rechnungs-Pflicht für Lieferanten von Behörden weiter
Drei Viertel der Befragten Einkaufsexperten geht davon aus, dass im Jahr 2020 mehr als 50 Prozent ihrer Unternehmenseinkäufe online getätigt werden. (Quelle: ibi research, 2017)
B2B-Einkäufer wollen verstärkt online kaufen weiter
Mit „Connect“ können Fachhändler direkt im Verkaufsgespräch ihren Kunden eine passende Finanzierungsoption für ihr Produkt vorschlagen.
abcfinance stellt App für Fachhändler vor weiter
Mercateo-Lobby in Leipzig: Mit dem Millionen-Invest von BIP will Mercateo die nächsten Wachstumsschritte vorantreiben. (Bild: Mercateo)
Mercateo gewinnt Investorengelder weiter