BusinessPartner PBS

Vorkasse beliebtestes Bezahlverfahren

Einer Studie des Online-Bezahldienstleister PayPal ist und bleibt die Vorauskasse per Überweisung das beliebteste Bezahlverfahren im Online-Handel in Deutschland.

Immerhin 73,9 Prozent der Händler favorisieren dieses Bezahlverfahren. Auf Platz zwei und drei folgen PayPal (46,4 Prozent) und die Kredit-/Kundenkarte (45 Prozent). Insgesamt befragte EuPD Research im Auftrag von PayPal für die Studie 500 deutsche Online- Händler zu ihrem Warenangebot, ihren eCommerce-Aktivitäten sowie den eingesetzten Bezahlverfahren. Insgesamt haben 17,6 Prozent der Händler im vergangenen Jahr ein neues Bezahlverfahren implementiert. Die Einbindung zusätzlicher Bezahlverfahren zahle sich für Händler aus. 54,8 Prozent der im Rahmen der PayPal eCommerce Studie 2009 befragten Händler gaben an, nach der Implementierung eines neuen Bezahlsystems mehr Umsatz generiert zu haben. Nach wie vor ist die Sicherheit das Hauptkriterium bei der Wahl eines Bezahlsystems. Das geben 66,4 Prozent der befragten Online-Händler an. Am sichersten schätzen die Händler mit 75,7 Prozent („sicher/sehr sicher“) dabei die Bezahlung durch Vorauskasse per Überweisung ein. Knapp dahinter liegt die Bezahlung per Nachnahme (72,3 Prozent).

Kontakt: www.paypal.de

Verwandte Themen
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter
Mit dem Ablauf des Patents wird sich der virtuelle Gang zur Kasse in vielen Online-Shops von US-Händlern deutlich einfacher gestalten, vermuten E-Commerce-Experten.
Amazons „1-Click“-Patent läuft aus weiter
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter
Nutzung der Produktverpackung für Kommunikations- und Werbezwecke (Quelle: e-KIX, ECC Köln)
Online-Handel unterschätzt Wirkung von Verpackungen weiter