BusinessPartner PBS

Ratioform bietet individuellen Webshop

Der nach eigenen Angaben in Deutschland führende Versandhändler für Verpackungsmittel Ratioform bietet jetzt zur Prozessbeschleunigung einen personalisierten Webshop an.

Das so genannte Kunden-Business-Center kann komplett nach eigenen Anforderungen gestaltet werden. Es lässt sich mit den eigenen Warenwirtschafts- und E-Procurementsystemen verknüpfen. Dort können die Einkäufe laut Firmeninfo aufgrund vorkonfigurierter Bestelllisten deutlich schneller erledigt werden. Auch Sonderartikel wie Maßanfertigungen oder bedruckte Verpackungen sind aufgeführt. Schon bei der Produktauswahl werden die speziellen Konditionen der Kunden berücksichtigt. Außerdem können individuelle Informationen und Dateien hinterlegt und den Kollegen zum Download angeboten werden.

Zur besseren Integration in das Warenwirtschaftssystem haben die Kunden die Möglichkeit, den Produkten eigene Bestellnummern zuzuteilen. Jeder Bestellung lassen sich Daten wie SAP-Bestellnummern zuweisen und für einzelne Positionen können kundenspezifische Angaben wie zum Beispiel Kostenstellen hinterlegt werden. Die Bestellhistorien lassen sich zudem aufschlüsseln nach Mitarbeitern und Kostenstellen. Wird der personalisierte Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angebunden, ist er daraus direkt abrufbar. Der Warenkorb wird dann an das System übergeben, von dem die Bestellung ausgelöst und automatisch verbucht wird. Voraussetzung hierfür ist eine OCI-Schnittstelle am Warenwirtschaftssystem.

Ratioform hat mehr als 5.600 Produkte für gewerbliche Kunden im Angebot. Das Unternehmen gehört seit Anfang Juni 2012 zur Stuttgarter Takkt-Gruppe (u.a. Kaiser + Kraft) und damit zu einem führenden Versandhändler für Büro-, Betriebs und Lagerausstattung.

Kontakt: www.ratioform.de

Verwandte Themen
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter
Mit dem Ablauf des Patents wird sich der virtuelle Gang zur Kasse in vielen Online-Shops von US-Händlern deutlich einfacher gestalten, vermuten E-Commerce-Experten.
Amazons „1-Click“-Patent läuft aus weiter
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter
Nutzung der Produktverpackung für Kommunikations- und Werbezwecke (Quelle: e-KIX, ECC Köln)
Online-Handel unterschätzt Wirkung von Verpackungen weiter