BusinessPartner PBS

e.bootis plant weitere Investitionen

Der Hersteller von ERPII-Lösungen für mittelständische Industrie- und Handelsunternehmen konnte seine Marktposition - insbesondere in der PBS-Branche - ausbauen.

e.bootis hat nach eigenen Angaben das Geschäftsjahr 2009 erfolgreich abgeschlossen. „Wir haben die Krise – und darauf sind wir besonders stolz - ohne Personalabbau oder Reduzierung unseres Leistungsspektrums gemeistert“, resümiert e.bootis-Vorstand Dr. Karl Langenstein. Neben Unternehmen aus dem Handel und der Industrie, wie beispielsweise Alexander Paal, Thüringer Verlagsauslieferung Langenscheidt, Anton Klocke oder P.J. Dahlhausen & Co., konnten auch vermehrt Kunden aus der PBS-Branche, darunter Kohlsmann Bürobedarf und Büro Albers, gewonnen werden. „Die langjährigen Investitionen in unsere komplett neuentwickelte, hochflexible und plattformunabhängige „e.bootis-ERPII-Suite“ haben sich gelohnt. Wir sind sehr optimistisch, dass wir auch in dem laufenden Geschäftsjahr unseren bisherigen Wachstumskurs fortführen und unser Geschäft zum Nutzen unserer Kunden ausbauen können“, erklärt Dr. Langenstein. Acht weitere Neukunden kamen in den ersten Monaten des Jahres hinzu. e.bootis plant, auch im kommenden Geschäftsjahr weiter in die Bereiche Vertrieb, Beratung und Entwicklung zu investieren: „Das besonders schwierige letzte Jahr hat uns gezeigt, dass sich Investitionen auch gegen den Trend auszahlen.“

Kontakt: www.ebootis.de

Verwandte Themen
Neue Internet-Initiative für Bonner Einzelhändler (Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn)
Neuer Online-Marktplatz für Bonner Einzelhändler weiter
eBay in Dreilinden bei Berlin: Viele gewerbliche Händler aus Deutschland sind auf der Plattform präsent. (Bild: eBay)
Deutsche Händler besonders engagiert weiter
Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) erwartet weiterhin starkes Umsatzwachstum im Onlinehandel.
Weiteres Umsatzplus im Online-Handel weiter
Das kleine „s“ macht einen gewaltigen Unterschied: https setzt sich immer mehr durch (Bild: Thinkstock 492694922)
https wird zunehmend verpflichtender Standard weiter
Persönlicher Kontakt unerwünscht: Eine Bitkom-Umfrage zeigt, dass vielen Online-Shoppern die Anonymität im Netz gefällt (Bild: Thinkstockphotos 598552452)
Preis und Auswahl schlagen persönlichen Kontakt weiter
Für Online-Verkäufe nutzt der Fachhandel am häufigsten Standard-Shop-Systeme, B2B-Marktplätze und eigenentwickelte Shopsysteme (Grafik: ibi research: „Online Kaufverhalten im B2B-E-Commerce“, powered by Creditreform und SIX)
Unterschiedliche Datenformate verursachen die meisten Probleme weiter