BusinessPartner PBS

Ebay: Konten-Inhaber haften bei Missbrauch

Wer als Inhaber eines Ebay-Kontos sein Passwort nicht ausreichend schützt, kann in die Pflicht genommen werden, wenn dieses Konto beispielsweise für Schutzrechtsverletzungen missbraucht wird.

Das entschied jetzt der Bundesgerichtshof (BGH) in einem kürzlich veröffentlichten Urteil. Im vorliegenden Fall hatte eine Frau den Account ihres Ehemanns dazu benutzt, Schmuck nach „Art Cartier“ auf der Auktionsplattform zu versteigern. Cartier verklagte den Inhaber des Ebay-Kontos daraufhin wegen Urheberrechtsverletuzung und Verstoß gegen den unlauteren Wettbewerb. Nach Ansicht des BGH bekräftigte die Richtigkeit dieses Vorgehens: Wer seine Zugangsdaten nicht sicher unter Verschluss halte, müsse so behandelt werden, als ob er selbst gehandelt hätte.

Kontakt: www.ebay.de, www.bundesgerichtshof.de

Verwandte Themen
Screenshot von Profishop.de: Das Unternehmen will Europas größter B2B-Onlinehändler ohne eigenes Lager werden.
Startup Crowdshop wird zu Profishop weiter
Alibaba will weltweit wachsen – und investiert kräftig in den Ausbau seines Logistiknetzwerks.
Alibaba steckt Milliarden in die Logistik weiter
Gute Servicequalität und fachliche Kompetenz bescheinigen die durch Testbild und Statista befragten Kunden der Böttcher AG.
Büromarkt Böttcher punktet mit Service-Qualität weiter
Büroprodukte vor Bergkulisse in Szene gesetzt – Mountgoat geht bei der Präsentation des Bürosortiments unkonventionelle Wege.
Mountgoat, die Bergziege, will hoch hinaus weiter
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter