BusinessPartner PBS

Online-Handel profitiert von Weihnachtsgeschäft

Der Einkauf im Internet wird bei den Deutschen immer beliebter. Anders als im stationären Weihnachtsgeschäft werden hier zweistellige Zuwachsraten erwartet.

Laut Hubertus Pellengahr, Sprecher des Hauptverbandes des deutschen Einzelhandels, würden im November und Dezember schätzungsweise rund 4,6 Milliarden Euro im Internet umgesetzt. Das sind etwa 500 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Inzwischen mischen rund 50 000 Einzelhändler im Online-Handel mit. Kurz vor Weihnachten schlüge allerdings die Stunde des stationären Einzelhandels. Dieser hoffe laut dem Branchenverband auf einen Umsatz von 75 Milliarden Euro, womit höchstens das Vorjahresniveau erreicht werden würde. Der Online-Handel mache gemessen am Gesamteinzelhandelsumsatz weiterhin nur rund fünf Prozent aus. Laut Pellengahr würden 2007 im E-Commerce voraussichtlich etwa 18,3 Milliarden Euro umgesetzt. Für 2008 werde ein Anstieg um gut neun Prozent auf fast 20 Milliarden Euro erwartet.

Kontakt: www.einzelhandel.de

Verwandte Themen
Amazon hat angekündigt, die Zahl der Mitarbeiter in Deutschland in diesem Jahr deutlich zu erhöhen. (Bild: Amazon)
Amazon treibt Personalausbau voran weiter
Immer schneller versenden: Im Projekt Amazon Prime-Air sucht der Online-Händler nach neuen Wegen zum Endkunden. (Bild: Amazon)
Amazon steigert Umsätze um 27 Prozent weiter
Die Gewinner des Online-Handels-Award in den sieben Kategorien. (Grafik: IFH Köln)
Die besten B2C-Online-Shops Deutschlands weiter
Entwicklung des Anteils des grenzüberschreitenden E-Commerce 2015 - 2020 (Quelle: Alipay, McKinsey/DHL Express)
Internationalisierung treibt Wachstum im E-Commerce weiter
Auf dem Sofa per Smartphone bestellen und im Laden abholen, im Supermarkt den digitalen Einkaufszettel zu Rate ziehen und im Internet Koch-Pakete zum selbst Kochen nach Hause bestellen, die Grenzen zwischen On- und Offline-Shopping verschwinden laut einer
Grenzen zwischen On- und Offline-Shopping verschwinden weiter
Jeder zehnte Kauf wird zurückgeschickt weiter