BusinessPartner PBS

Papersmart-Plattform gibt Gas

Papersmart, eine Vergleichsplattform für gewerblichen Bürobedarf, geht nach einer mehrmonatigen Testphase mit neuem Funktionsumfang in den Live-Betrieb.

Die Online-Plattform ermöglicht es Unternehmen und Organisationen, die ihren Bürobedarf bislang über traditionelle Kanäle beziehen, zusätzliche Funktionen zu nutzen. Das macht Papersmart.de sowohl für Einkäufer als auch für Händler attraktiver, da die Produkte schneller gefunden, bequemer verglichen und rascher bestellt werden können.

„Wir haben die Zeit genutzt, die Beta-Version weiter zu verbessern. So war es uns wichtig, die Benutzerfreundlichkeit auszubauen und die Kunden noch schneller, bequemer und präziser zu den gewünschten Produkten zu führen“, erklärt Geschäftsführer Michael Wendt. „Gerade der Markt für gewerblichen Bürobedarf bietet solch eine Fülle an Angeboten, dass Kunden rasch den Überblick verlieren. Mit der verbesserten Benutzeroberfläche wird es somit für Einkäufer noch attraktiver, ihren Bürobedarf über Papersmart zu beziehen. Davon profitieren auch Händler, die ihre Waren über die Plattform anbieten.“

Papersmart.de ermöglicht gewerblichen Einkäufern einen automatischen Warenkorbvergleich bei Bürobedarfshändlern und ist aus einer Forschungsarbeit der WHU – Otto Beisheim School of Management entstanden. Händlern bietet die Plattform die Möglichkeit ohne eigenen Aufwand Neukunden zu gewinnen und das Internet ohne Investitionen als Verkaufskanal einzusetzen.

„Die erheblichen Kosten für die Installation eines eigenen Online-Shops lässt Händler häufig vor dem Medium Internet zurückschrecken – das möchten wir ändern“, so Michael Wendt. Die einfache Integration in Papersmart erlaubt es auch kleinen Anbietern und Einzelhändlern, ihre Produkte über die Plattform zu vertreiben und sowohl den regionalen als auch den nationalen Markt zu bedienen. . „Mittelfristig werden wir aus jedem Postleitzahlengebiet eine begrenzte Zahl von Anbietern aufnehmen, so dass Kunden, die auf regionale Geschäftsbeziehungen Wert legen, gezielt nach Händlern aus ihrer Umgebung suchen können“, erklärt Wendt.

Kontakt: www.papersmart.de

Verwandte Themen
Weiter auf Expansionskurs: Amazon baut in Mönchengladbach ein weiteres Mega-Logistikzentrum. (Bild: Amazon-Lager in Leipzig)
Amazon baut zwölftes Logistikzentrum in Deutschland weiter
Zu den umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland gehören mit Amazon, Otto und Zalando auch Marktplatz-Anbieter – die Bedeutung der digitalen Marktplätze soll künftig weiter zunehmen. (Bild: Statista)
Digitale Marktplätze werden wichtiger weiter
Druckerverbrauchsmaterialien zu extrem niedrigen Preisen, über die Plattformen Amazon und Ebay werden auch patentverletzende Nachbauten angeboten. (Bild: iStock 152984978)
Amazon wegen „Fake-Toner“ am Pranger weiter
B2B-Markplätze im Vergleich – Chance für den Handel?
B2B-Marktplätze und die Chancen für den Handel weiter
Beispielrechnung von Mercateo: Zeitersparnis durch ein E-Procurementsystem
Mercateo bietet „Online-Prozesskostenrechner“ weiter
Peter F. Schmid, CEO von „Wer liefert was“: Die schnelle Findbarkeit von Produkten ist der wichtigste Grund für die Nutzung von Plattformen und Marktplätzen. (Bild: wlw)
B2B-Plattformen gewinnen an Bedeutung weiter