BusinessPartner PBS

Google plant Aufbau eines Online-Handels

Der Internetkonzern Google plant offenbar einen Online-Handel nach dem Vorbild von Amazon „Prime“. Medienberichten zufolge soll in den USA im kommenden Jahr ein Pilotversuch starten.

Mit großen US-Einzelhändlern, unter anderem dem Büroartikel-Händler OfficeMax sowie der US-Kaufhauskette Macy's und der Modekette Gap, sollen Gespräche bereits laufen, um eine Lieferung innerhalb von 24 Stunden zu garantieren. Vorbild für den Aufbau des Shops soll Amazons Lieferservice „Prime“ sein. Viele Kunden suchten ihre Artikel nur noch bei Amazon direkt und würden Google als Suchmaschine dabei umgehen. Bei Amazon „Prime“ erhalten die Kunden gegen eine Jahresgebühr von 29 Euro in Deutschland ihre Produkte innerhalb eines Tages und ohne Mindestbestellwert. Nach Medieninformationen will Google den Lieferservice auf seiner vorhandenen Produktsuche aufbauen. Wenn der Kunde auf diese Weise die gewünschte Ware gefunden hat, soll ihm bei der Bestellung der schnelle Lieferservice angeboten werden. Ein Pilotversuch soll im kommenden Jahr in der Region um San Francisco starten.

Kontakt: www.google.com

Verwandte Themen
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter
Mit dem Ablauf des Patents wird sich der virtuelle Gang zur Kasse in vielen Online-Shops von US-Händlern deutlich einfacher gestalten, vermuten E-Commerce-Experten.
Amazons „1-Click“-Patent läuft aus weiter
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter