BusinessPartner PBS

PBS Mediendatenverteilung über „PBSeasy media“

Zum Ende des Jahres sollen 66 Sortimente mit über 44 000 Artikeldatensätzen auf „PBSeasy media“ dem Handel zur direkten Zustellung an eine E-Mailadresse zur Verfügung stehen.

Dieses Zustell- oder Pushverfahren kann von allen Händlern genutzt werden. Die Verteilung der Mediendaten im erweiterten PBS-Mediendatenstandard („BMECAT“-Format) mit URL-Links für Bilder soll zunächst einmalig über einen Initialbestand, danach über die Zustellung der jeweiligen Änderungen an den Sortimenten in Form von Updates erfolgen. Somit können Aktualisierungen an den Produktdaten ohne Zeitverzögerung bei Händlern und Anwendern zur Verfügung stehen. Zur Vermeidung von internem Mehraufwand empfiehlt die PBS Network dem Handel, vor der Nutzung die internen Verarbeitungsmöglichkeiten zu prüfen und berät diesbezüglich gerne.

Kontakt: www.pbsmediendaten.de

Verwandte Themen
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter
Mit dem Ablauf des Patents wird sich der virtuelle Gang zur Kasse in vielen Online-Shops von US-Händlern deutlich einfacher gestalten, vermuten E-Commerce-Experten.
Amazons „1-Click“-Patent läuft aus weiter
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter
Nutzung der Produktverpackung für Kommunikations- und Werbezwecke (Quelle: e-KIX, ECC Köln)
Online-Handel unterschätzt Wirkung von Verpackungen weiter