BusinessPartner PBS

Han mit eigener Markenwelt bei Mercateo

Die Beschaffungsplattform Mercateo konnte jetzt den Bürogerätehersteller Han für einen eigenen Markenkatalog im Bereich Archivierungssysteme gewinnen.

Die 425 Artikel aus dem Bereich Schule, Büro und Werbeartikel werden mittels Imagebildern und einer umfangreichen Produktbeschreibung so inszeniert, dass der Auftritt beinahe wie die Hersteller-Website wirkt. Durch ausführliche Produktbeschreibungen und Videos können die eigenen Produkte vom Wettbewerb abgrenzt und der Absatz gesteigert werden.

„Die Mehrheit unserer Nutzer wählt bei der Suche nach Produkten den direkten Einstieg bei Mercateo und weniger klassische Suchmaschinen“, beschreibt Lars Schade, Geschäftsführer Lieferantenmanagement, die Gründe der Hersteller, sich für einen Markenweltauftritt bei Mercateo zu entscheiden. Inzwischen sind rund 190 Hersteller mit einer eigenen Markenwelt bei Mercateo vertreten.

Kontakt: www.mercateo.de, www.han-online.com

Verwandte Themen
Neue Internet-Initiative für Bonner Einzelhändler (Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn)
Neuer Online-Marktplatz für Bonner Einzelhändler weiter
eBay in Dreilinden bei Berlin: Viele gewerbliche Händler aus Deutschland sind auf der Plattform präsent. (Bild: eBay)
Deutsche Händler besonders engagiert weiter
Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) erwartet weiterhin starkes Umsatzwachstum im Onlinehandel.
Weiteres Umsatzplus im Online-Handel weiter
Das kleine „s“ macht einen gewaltigen Unterschied: https setzt sich immer mehr durch (Bild: Thinkstock 492694922)
https wird zunehmend verpflichtender Standard weiter
Persönlicher Kontakt unerwünscht: Eine Bitkom-Umfrage zeigt, dass vielen Online-Shoppern die Anonymität im Netz gefällt (Bild: Thinkstockphotos 598552452)
Preis und Auswahl schlagen persönlichen Kontakt weiter
Für Online-Verkäufe nutzt der Fachhandel am häufigsten Standard-Shop-Systeme, B2B-Marktplätze und eigenentwickelte Shopsysteme (Grafik: ibi research: „Online Kaufverhalten im B2B-E-Commerce“, powered by Creditreform und SIX)
Unterschiedliche Datenformate verursachen die meisten Probleme weiter