BusinessPartner PBS

Otto Group kündigt Online-Bezahldienst an

Bei den Shops der Otto Group sollen Kunden vom kommenden Jahr an vom stationären bis zum mobilen Internet über nur ein System bezahlen können.

Die Otto Group investiert in den Bereich innovativer Zahlungsdienste. Mit der Marke Yapital sollen Konsumenten vom kommenden Jahr an komfortabel und sicher bezahlen können. Der Kunde wird nach einer einmaligen Registrierung erstmals über alle Kanäle hinweg und ohne technologische Hürden bequem und sicher bezahlen können. „Wir wollen uns ganz klar vom Wettbewerb abheben“, erklärt Nils Winkler, Geschäftsführer von Yapital. „Es wird nicht noch ein neuer Online-Zahlungsdienst oder eine Handy-Bezahl-Software, sondern ein übergreifendes Zahlungsmittel für das moderne Leben“. Dies soll so sicher wie intuitiv sein, und auf diese Weise attraktiv für alle Konsumenten. Hierbei setzt Yapital nicht nur auf die Reichweite des Konzerns, sondern hat konkrete Gespräche mit ausgewählten Handelspartnern aufgenommen.

Kontakt: www.ottogroup.com

Verwandte Themen
Startseite der E-Commerce-Plattform Back Market für wiederaufbereitete Elektrogeräte
Zweites Leben für gebrauchte Elektrogeräte weiter
Lars Schade spricht beim Vortragsprogramm des „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld in Frankfurt.
Lars Schade zu den Chancen der Marktplätze weiter
Weiter auf Expansionskurs: Amazon baut in Mönchengladbach ein weiteres Mega-Logistikzentrum. (Bild: Amazon-Lager in Leipzig)
Amazon baut zwölftes Logistikzentrum in Deutschland weiter
Zu den umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland gehören mit Amazon, Otto und Zalando auch Marktplatz-Anbieter – die Bedeutung der digitalen Marktplätze soll künftig weiter zunehmen. (Bild: Statista)
Digitale Marktplätze werden wichtiger weiter
Druckerverbrauchsmaterialien zu extrem niedrigen Preisen, über die Plattformen Amazon und Ebay werden auch patentverletzende Nachbauten angeboten. (Bild: iStock 152984978)
Amazon wegen „Fake-Toner“ am Pranger weiter
B2B-Markplätze im Vergleich – Chance für den Handel?
B2B-Marktplätze und die Chancen für den Handel weiter