BusinessPartner PBS

Paypal bietet Micropayment an

Der Zahlungsdienstleister Paypal ändert zum 17. Februar 2010 seine AGBs und führt ein Preismodell zum bezahlen kleiner Beträge, sogenanntes Micropayment ein.

Der Empfang solcher Zahlungen wird 10 Prozent des Rechnungsbetrages sowie zusätzlich pauschal 10 Cent pro Vorgang kosten. Weitere Änderungen hat Paypal beim "Sendelimit" vorgenommen, das von 1500,- auf 2500,- Euro angehoben wird. Änderungen gibt es zudem an den Datenschutzbestimmungen und der der Liste von „Offenlegung an Dritte, die keine PayPal-Kunden sind“, die um einige Parteien erweitert wurde.

Kontakt: www.paypal.de

Verwandte Themen
Top 10 im Ranking der Sichtbarkeit im Internet nach den Ergebnissen von research tools (Quelle: research tools)
amazon.de und bueromarkt-ag.de punkten bei Sichtbarkeit weiter
Screenshot von Profishop.de: Das Unternehmen will Europas größter B2B-Onlinehändler ohne eigenes Lager werden.
Startup Crowdshop wird zu Profishop weiter
Alibaba will weltweit wachsen – und investiert kräftig in den Ausbau seines Logistiknetzwerks.
Alibaba steckt Milliarden in die Logistik weiter
Gute Servicequalität und fachliche Kompetenz bescheinigen die durch Testbild und Statista befragten Kunden der Böttcher AG.
Büromarkt Böttcher punktet mit Service-Qualität weiter
Büroprodukte vor Bergkulisse in Szene gesetzt – Mountgoat geht bei der Präsentation des Bürosortiments unkonventionelle Wege.
Mountgoat, die Bergziege, will hoch hinaus weiter
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter