BusinessPartner PBS

E-Commerce: Der Laden als Rückgabestation

Wer beim Fachhändler Ware online kauft, sollte sie auch im Laden zurückgeben können. Das werde der Kunde zunehmend erwarten, darauf verweist der Zahlungsdienstleister Six Payment Services.

Einer der wichtigsten Faktoren im so genannten Omnichannel-Commerce ist für Verbraucher laut einer aktuellen Retail-Studie von IBM, dass sie online gekaufte Ware im Laden zurückgeben können. Ebenso weist Bitkom in einem aktuellen Leitfaden auf diese Nachfrage der Verbraucher hin. Idealerweise sollten Händler es dem Kunden selbst überlassen, welcher bevorzugte Kanal für Kauf, Lieferung und Rückgabe verwendet wird, meint der Zahlungsdiensteister Six Payment Services. Für den Fachhandel stellt sich die Herausforderung, die verschiedenen Verkaufskanäle miteinander zu vernetzen. Um also beispielsweise die Gutschrift für den Kunden zu veranlassen, muss das System sowohl Point-of-Sale als auch die Finanzdaten der Kasse, des Warenwirtschaftssystems, der Lagerverwaltung und des Webshops verbinden. Das Unternehmen bietet mit „Saferpay“ eine entsprechende Lösung. Sie soll auf den Messen EuroCIS (23. bis 25. Februar) und Internet World (1. und 2. März) vorgestellt werden.

Kontakt: www.six-group.com www.six-payment-services.com 

Verwandte Themen
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Neue Internet-Initiative für Bonner Einzelhändler (Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn)
Neuer Online-Marktplatz für Bonner Einzelhändler weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Bei Fellowes Brands wird John Watson die Leitung in Europa übernehmen.
John Watson neuer Europa-Chef bei Fellowes weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter