BusinessPartner PBS
Nachdem die Systemhaus-Baden GmbH verschiedene am Markt existierende Lösungen geprüft hat, ist letztendlich die Entscheidung auf die ERP-Lösung „JUST.IN“ gefallen.
Nachdem die Systemhaus-Baden GmbH verschiedene am Markt existierende Lösungen geprüft hat, ist letztendlich die Entscheidung auf die ERP-Lösung „JUST.IN“ gefallen.

Warenwirtschaft optimiert: Systemhaus-Baden vertraut auf Just.In

Die Just.In Software GmbH baut ihren Kundenkreis weiter aus. Der Büro-Dienstleister Systemhaus-Baden aus Herbolzheim setzt in Zukunft die ERP-Software „JUST.IN“ des gleichnamigen Software Entwicklers ein.

„JUST.IN“ ist ein ERP für Managed Services und deckt damit nicht nur den Bereich der klassischen Bürotechnik ab, sondern auch die immer wichtiger werdenden IT-Services. Die Software wurde vom Bielefelder Fachhandelsunternehmen von Busch speziell für die Paperoutput-Branche und das IT-Services-Geschäft entwickelt und deckt das gesamte Geschäftsmodell ab. So kann mithilfe von „JUST.IN“ und dem integrierten Flottenmanagement eine effiziente Überwachung der Hardware beim Endkunden erfolgen. Die Systeme können herstellerunabhängig überwacht, Störungsmeldungen übermittelt, Verbrauchsmaterial automatisch geliefert und monatliche Statistiken abgerufen werden. Die Software wird im gesamten deutschsprachigen Raum vertrieben.

Systemhaus-Baden-Geschäftsführer Philipp Klewar, ist besonders „von den umfangreichen Möglichkeiten, die ihm das System bietet“, begeistert. „In Zukunft werden durch eine vollständige Integration des vorhandenen Fleet-Management-Tools Zählerstände, Tonerverbrauch und Störungen direkt in ‚JUST.IN’ verarbeitet und lösen dadurch weitere Prozesse im internen Workflow aus.“ Durch den Einsatz von „JUST.IN Mobile“ können zudem die Techniker sofort über neue Aufgaben informiert werden und diese auf ihrem Tablet oder Smartphone abarbeiten. Darüber hinaus stehen künftig auch Informationen rund um die Profitabilität der Verträge oder auch einzelner Stellplätze auf Knopfdruck in der Statistik zur Verfügung und bieten dadurch weitere Wettbewerbsvorteile.  

Kontakt: www.justin-software.eu, www.fordernsieuns.de 

Verwandte Themen
Startseite der E-Commerce-Plattform Back Market für wiederaufbereitete Elektrogeräte
Zweites Leben für gebrauchte Elektrogeräte weiter
Lars Schade spricht beim Vortragsprogramm des „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld in Frankfurt.
Lars Schade zu den Chancen der Marktplätze weiter
Weiter auf Expansionskurs: Amazon baut in Mönchengladbach ein weiteres Mega-Logistikzentrum. (Bild: Amazon-Lager in Leipzig)
Amazon baut zwölftes Logistikzentrum in Deutschland weiter
Ralph Warmbold
Ralph Warmbold sieht Digitalisierung als Wachstumstreiber weiter
Zu den umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland gehören mit Amazon, Otto und Zalando auch Marktplatz-Anbieter – die Bedeutung der digitalen Marktplätze soll künftig weiter zunehmen. (Bild: Statista)
Digitale Marktplätze werden wichtiger weiter
Druckerverbrauchsmaterialien zu extrem niedrigen Preisen, über die Plattformen Amazon und Ebay werden auch patentverletzende Nachbauten angeboten. (Bild: iStock 152984978)
Amazon wegen „Fake-Toner“ am Pranger weiter