BusinessPartner PBS
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.

Millioneninvestition: DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum

Im vergangenen Jahr hat DHL in Oberhausen sein größtes Paketzentrum in Betrieb genommen, jetzt wird am Standort in Bochum ein weiteres Mega-Paketzentrum entstehen.

DHL investiert auf dem ehemaligen Opel-Gelände in Bochum-Laer einen zweistelligen Millionenbetrag in das Paketzentrum mit 40.000 Quadratmetern Grundfläche. Es können voraussichtlich ab Herbst 2019 bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde bearbeitet werden – somit entsteht in Bochum eines der größten und leistungsfähigsten Paketzentren in Europa, heißt es bei DHL. Das Unternehmen setzt auf einen weiteren Ausbau seiner Paket-Infrastruktur, um die steigenden Paketmengen auch künftig zuverlässig, schnell und mit hoher Flexibilität für Versender und Empfänger bearbeiten zu können. Aktuell können in jeder Betriebsstunde mehr als eine Million Sendungen in den insgesamt 34 Paketzentren deutschlandweit bearbeitet werden.

Der neue Standort in Bochum ergänzt das bestehende Paketnetz und ist ein wichtiger Grundpfeiler, um die Leistungsfähigkeit des Zustellers mittelfristig zu steigern. Erst im Juni 2016 hatte das Unternehmen mit dem Standort in Obertshausen das bis dahin größte Paketzentrum in Deutschland mit einer Sortierkapazität von ebenfalls 50.000 Sendungen pro Stunde in Betrieb genommen. Die meisten DHL- Paketzentren können stündlich zwischen 30.000 und 40.000 Sendungen bearbeiten.

Kontakt: www.dpdhl.com 

Verwandte Themen
Auf einer eigenen Internetseite wirbt Amazon um Zusteller in Berlin, weitere Standorte in Deutschland sollen folgen.
Amazon setzt bei Zustellung auf "freie Mitarbeiter" weiter
Deutsche Post DHL informiert über Änderungen bei Versand von Warenlieferungen in Briefen. (Bild: Deutsche Post DHL)
Internationaler Versand von Waren in Briefen weiter möglich weiter
Sechs von zehn Befragten, die an der „Cyber Week“ teilnehmen, haben dadurch ihre Gesamtumsätze in der Weihnachtszeit erhöht. (Grafik: ECC Koeln, eBay)
Weihnachtsumsatz verschiebt sich in Richtung „Cyber Week“ weiter
Amazon-Logistikzentrum in Leipzig: Der BVOH berichtet von Unregelmäßigkeiten bei den Auszahlungen an Marktplatzhändler. (Bild: Amazon)
Amazon zahlt Händlern Gelder nicht aus weiter
Amazon Business ist mit kostenlosen Premium-Versand für Prime-Mitglieder gestartet.
Mit kostenlosem Premium-Versand gestartet weiter
Prognose von ibi research: der E-Commerce-Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich bis 2023 auf knapp 20 Prozent verdoppeln.
Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich verdoppeln weiter