BusinessPartner PBS

White Paper zu Mobile Commerce

Immer öfter spielt das Smartphone oder das Tablet eine wichtige Rolle beim Einkaufen im On- und Offline-Handel. Ein neues White Paper von ibi research informiert über die Parameter.

Händler und Unternehmen stehen häufig vor der Frage, wie Sie auf diese neuen Entwicklungen reagieren sollen und welche Faktoren entscheidend sind für eine erfolgreiche Nutzung mobiler Kommunikations- und Absatzkanäle. Das Bild, dass Kunden im Laden mit dem Smartphone den Barcode eines Produkts scannen oder zu dem Produkt im Internet recherchieren, haben sicher viele Händler schon gesehen. Durch die zunehmende Verbreitung der Smartphones bzw. Tablets ist zu erwarten, dass diese Entwicklung weiter zunimmt. Stationäre Händler sehen in der Regel darin eine große Gefahr für ihr Geschäft. Jedoch bieten die neuen Technologien auch Potenziale.

Um allerdings dieses Potenzial auch ausschöpfen zu können, sollten sich Unternehmer mit einigen grundlegenden Themen beschäftigen. Ein aktuelles White Paper zum Thema M-Commerce, das ibi research im Projekt E-Commerce-Leitfaden zusammen mit der Atrada AG erarbeitet hat, nimmt sich dieser an. So wird zum Beispiel erläutert, wie man dem Kunden im mobilen Einkauf einen Mehrwert bietet und welche technischen Details dabei besonders wichtig sind. Anhand eines Praxisbeispiels aus dem Bereich Ticketing wird gezeigt, worauf es in der Umsetzung ankommt. Im White Paper sind wichtige Informationen und Tipps zum Thema Mobile Commerce übersichtlich aufbereitet. Es steht kostenlos zum Download zur Verfügung unter: www.ecommerce-leitfaden.de/wp-m-commerce.

Kontakt: www.ibi.de

Verwandte Themen
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter
Mit dem Ablauf des Patents wird sich der virtuelle Gang zur Kasse in vielen Online-Shops von US-Händlern deutlich einfacher gestalten, vermuten E-Commerce-Experten.
Amazons „1-Click“-Patent läuft aus weiter
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter