BusinessPartner PBS

Amazon startet ins B2B-Geschäft

Der weltweit mit Abstand größte Online-Händler Amazon, der bislang vor allem Privatkunden im Fokus hat, hat in den USA mit AmazonSupply eine neue E-Commerce Plattform für Geschäftskunden gestartet.

Der Vorstoß von Amazon in das B2B-Segment ist schon länger erwartet worden, jetzt sind mit AmazonSupply die Rahmenbedingungen geschaffen. Kunden finden auf der Plattform mehr als 500 000 Artikel, nach denen in 14 Kategorien von Laborbedarf über Werkzeuge bis Büromaterial nach Produkten, Materialien und Marken gesucht werden kann. Die bestellten Artikel sollen ab einem Wert von 50 Dollar kostenfrei innerhalb zwei Tagen geliefert werden. Verbunden ist das neue Angebot zudem mit einer einjährigen Garantie auf die Artikel. Vorgesehen ist ein eigenes Kundenservicecenter für die neue E-Commerce-Plattform. Es ist zu erwarten, dass Amazon mit der Plattform auch bald in Europa aktiv werden wird.

Kontakt: www.amazonsupply.com

Verwandte Themen
Beispielrechnung von Mercateo: Zeitersparnis durch ein E-Procurementsystem
Mercateo bietet „Online-Prozesskostenrechner“ weiter
Peter F. Schmid, CEO von „Wer liefert was“: Die schnelle Findbarkeit von Produkten ist der wichtigste Grund für die Nutzung von Plattformen und Marktplätzen. (Bild: wlw)
B2B-Plattformen gewinnen an Bedeutung weiter
Amazon Business hat innerhalb eines Jahres Kunden vom Ein-Mann- bis zum Großunternehmen gewonnen. (Monitor: Thinkstock 166011575)
Amazon Business beliefert 150.000 Kunden in Deutschland weiter
Perfekte Location für den Lieferanten-Workshop der PBS Network im GAZI-Stadion in Stuttgart
Lieferanten-Workshop der PBS Network zeigt Wege auf weiter
Marktplatz-Betreiber wie Amazon droht bald die Haftung für betrügerische Händler
Marktplatz-Betreiber bei Umsatzsteuer-Betrug in der Pflicht weiter
Der Bonner Online-Marktplatz AllyouneedCity ist gestartet.
Bonner Online-Marktplatz AllyouneedCity gestartet weiter