BusinessPartner PBS

Prodware sieht Kanäle unzureichend verknüpft

Der Anbieter von ERP-Lösungen Prodware rät dem stationären Fachhandel, stärker auf die Verknüpfung der Handelskanäle zu setzen.

Mit der stetig wachsenden Zunahme an mobilen Endgeräten erwarten Kunden mehr denn je, Produktinformationen jederzeit und überall abrufen zu können und im besten Falle auch zu kaufen. „Everywhere Commerce“ stellt die Handelsunternehmen vor neue Herausforderungen, öffnet aber auch diverse Vertriebschancen. „Wer seine Kanäle, sei es den Onlineshop, Social Media-Auftritte, Newsletter und das stationäre Geschäft klug miteinander verbindet, punktet“, betont Jürgen Baier, Director Sales & Marketing bei Prodware. Außerdem biete das stationäre Geschäft auch in den Zeiten des Multi-Channel-Handels Potentiale, die es zu nutzen gilt: Kunden könnten die Waren anfassen und teils besser und schneller beurteilen – ein Vorteil, den es gelte, stärker herauszustellen, findet Baier.

Über „Click and Collect“ könnten Konsumenten sich online informieren, Produkte bestellen und direkt in der Filiale vor Ort abholen. Gutschein- oder Coupon-Aktionen, die beispielsweise in Social Media-Kanälen beworben werden, seien eine weitere Möglichkeit, um Online- und Offline-Geschäft zu verbinden. Baier ergänzt: „Kanäle wie der eigene Onlineshop, Newsletter, soziale Netzwerke und auch die stationäre Filiale sollten im besten Fall konsequent miteinander verzahnt werden. Angebote, die Konsumenten online erhalten, müssen auch im Geschäft in der Fußgängerzone bekannt und verfügbar sein. IT-Lösungen bieten Unternehmen hier die Basis, um diese Prozesse optimal zu organisieren und zu analysieren.“

Kontakt: www.prodware.de

Verwandte Themen
Beispielrechnung von Mercateo: Zeitersparnis durch ein E-Procurementsystem
Mercateo bietet „Online-Prozesskostenrechner“ weiter
Peter F. Schmid, CEO von „Wer liefert was“: Die schnelle Findbarkeit von Produkten ist der wichtigste Grund für die Nutzung von Plattformen und Marktplätzen. (Bild: wlw)
B2B-Plattformen gewinnen an Bedeutung weiter
Amazon Business hat innerhalb eines Jahres Kunden vom Ein-Mann- bis zum Großunternehmen gewonnen. (Monitor: Thinkstock 166011575)
Amazon Business beliefert 150.000 Kunden in Deutschland weiter
Perfekte Location für den Lieferanten-Workshop der PBS Network im GAZI-Stadion in Stuttgart
Lieferanten-Workshop der PBS Network zeigt Wege auf weiter
Marktplatz-Betreiber wie Amazon droht bald die Haftung für betrügerische Händler
Marktplatz-Betreiber bei Umsatzsteuer-Betrug in der Pflicht weiter
Der Bonner Online-Marktplatz AllyouneedCity ist gestartet.
Bonner Online-Marktplatz AllyouneedCity gestartet weiter