BusinessPartner PBS

GfK: Mehr als 28 Millionen shoppen online

Mehr als die Hälfte der Deutschen zwischen 14 und 69 Jahren kauft nach Erkenntnissen der GfK-Marktforscher inzwischen im Internet ein.

Mittlerweile 28,6 Millionen "Online-Shopper" hätten 2006 Waren im Web geordert, geht aus einer am Feitag veröffentlichten Studie der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hervor. Da die Online-Konsumenten zunehmend auch hochpreisige Produkte per Internet bestellten, verzeichneten insbesondere elektronische Gebrauchsgüter hohe Wachstumsraten. Inzwischen seien auch Frauen und Senioren beim Web-Einkauf auf dem Vormarsch. So sei die Zahl der weiblichen Online-Käufer in den vergangenen vier Jahren um 50 Prozent, die der über 50-jährigen sogar um 79 Prozent gestiegen. Über alle Gruppen hinweg habe die Zahl der "E-Shopper" seit 2002 um 41 Prozent zugelegt.

Kontakt: www.gfk.de

Verwandte Themen
Wie bewerten die Händler die Handelsplattform Ebay? Positiv vermerkt werden Reichweite, Payment, Usability und Image; nur als „befriedigend“ eingestuft werden Rechtssicherheit, Retourenabwicklung und das Gebührenmodell. (Quelle: Händlerbund, 2017)
Händlerbund veröffentlicht Ebay-Studie 2017 weiter
Mercateo-Vorstand Lars Schade beim Mercateo Unite Supplier Day 2017
„Das Plattform-Zeitalter hat begonnen“ weiter
Rechnung knackt 30-Prozent-Marke – Die Anteile der Zahlungsarten am Umsatz des deutschen E-Commerce in Prozent (Quelle: EHI-Studie Online-Payment 2017)
Kunden bevorzugen Kauf auf Rechnung weiter
Der Marktplatz-Betreiber Mercateo wächst weiter.
Mercateo steigert Umsatz und Ertrag weiter
Gemeinsamer Auftritt: die Einstiegsseite zu „Diepholz bei eBay“
HDE und eBay ziehen positive Zwischenbilanz weiter
Praxisvorträge inklusive: Mercateo lädt zum Unite Supplier Day nach Leipzig.
Mercateo veranstaltet „Unite Supplier Day 2017“ weiter