BusinessPartner PBS

PBS Network mit neuem Geschäftsführer

Zum 1. April übernimmt der 45-jährige Jerg Luetkens die Geschäftsführung der PBS Network GmbH in Stuttgart. Er ist damit Nachfolger von Michiel C. van Aart.

Nach beruflichen Stationen bei der Gehe AG (heute Celesio AG) und Kaiser + Kraft hat Luetkens in wechselnden Positionen in IT-nahen Bereichen bei der Kodak GmbH in Stuttgart gearbeitet. Zuletzt war er verantwortlich für den Aufbau und die Entwicklung einer europäischen Internet-Plattform für Foto- und Druckdienstleistungen.

Zu seinen Vorhaben bei PBS Network zählen unter anderem die technologische Weiterentwicklung von PBS easy und die Steigerung der Kundennähe. Die PBS Network GmbH betreibt mit der Online-Plattform PBSeasy den in der Branche führenden Marktplatz für die elektronische Geschäftsabwicklung zwischen Industrie und Handel.

Kontakt: www.pbsnetwork.de

Verwandte Themen
Neue Internet-Initiative für Bonner Einzelhändler (Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn)
Neuer Online-Marktplatz für Bonner Einzelhändler weiter
eBay in Dreilinden bei Berlin: Viele gewerbliche Händler aus Deutschland sind auf der Plattform präsent. (Bild: eBay)
Deutsche Händler besonders engagiert weiter
Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) erwartet weiterhin starkes Umsatzwachstum im Onlinehandel.
Weiteres Umsatzplus im Online-Handel weiter
Das kleine „s“ macht einen gewaltigen Unterschied: https setzt sich immer mehr durch (Bild: Thinkstock 492694922)
https wird zunehmend verpflichtender Standard weiter
Persönlicher Kontakt unerwünscht: Eine Bitkom-Umfrage zeigt, dass vielen Online-Shoppern die Anonymität im Netz gefällt (Bild: Thinkstockphotos 598552452)
Preis und Auswahl schlagen persönlichen Kontakt weiter
Für Online-Verkäufe nutzt der Fachhandel am häufigsten Standard-Shop-Systeme, B2B-Marktplätze und eigenentwickelte Shopsysteme (Grafik: ibi research: „Online Kaufverhalten im B2B-E-Commerce“, powered by Creditreform und SIX)
Unterschiedliche Datenformate verursachen die meisten Probleme weiter