BusinessPartner PBS

Ebay mit verändertem Bewertungssystem

Das Internet-Auktionshaus hat Ende der vergangenen Woche auch in Deutschland die angekündigten Änderungen an seinem Bewertungssystem realisiert.

Das wichtigste Element: Verkäufer können jetzt keine negativen Bewertungen für ihre Kunden abgeben und somit auch nicht mehr mit "Rachebewertungen" unter Druck setzen. Ziel der Änderung sei es laut Ebay-Mitteilung, dass das Bewertungssystem "auch weiterhin das vertrauensbildende Instrument beim Handel auf Ebay bleibt". Bislang konnten sich Handelspartner gegenseitig ohne Einschränkungen benoten. Dies führte dazu, dass Käufer selbst dann eine positive Einschätzungen abgaben, wenn sie unzufrieden waren, weil sie Angst davor hatten, dass sich der Verkäufer mit einer schlechten Bewertung rächen könnte, wodurch die Aussagekraft der Bewertungen reduziert worden war.

Bei Auktionen wird Ebay-Mitgliedern angezeigt, wie viele positive Bewertungen ein Verkäufer erhalten hat. Je höher der Prozentsatz, desto größer seine Aussichten auf geschäftlichen Erfolg. Die Berechnung erfasst jetzt zudem nur noch die Bewertungen der vergangenen zwölf Monate und nicht mehr die der gesamten Mitgliedschaft. Darüber hinaus können Käufer, die mehrfach bei gleichen Verkäufern eingekauft haben, auch mehrfach eine Note abgeben. Damit sollen Anbieter belohnt werden, die Stammkunden gewinnen.

Kontakt: www.ebay.de

Verwandte Themen
Studie zeigt Chancenpotenziale auf weiter
Kaufarten im Handel 2017 (Quelle: ECC Köln, 2017)
Nur sechs Prozent aller Käufe sind „echtes“ Cross-Channel  weiter
Amazon Business ist in Deutschland vor vier Monaten gestartet – bis heute wurden rund 50.000 Geschäftskunden beliefert. (Bild-Monitor: ThinkstockPhotos-166011575)
Amazon Business legt Senkrechtstart hin weiter
In Hamburg-Harburg vergrößert Rhenus Warenhouse Solutions Deutschland seine Kapazitäten für das Multi-User-Distributionszentrum auf mehr als 50.000 Quadratmeter. (Bild: Rhenus)
Rhenus erwartet Nachfrageschub durch E-Commerce weiter
Wichtigkeit von Komponenten der E-Commerce-Frameworks aus der Sicht der Nutzer (Quelle: E-Commerce-Leitfaden, 2017)
E-Commerce-Frameworks als Alternative zu klassischen Shops? weiter
So steigern Online-Händler ihre Konversionsraten weiter