BusinessPartner PBS

Mercateo mit neuen Services

Die Beschaffungsplattform-Betreiber Mercateo hat den kürzlich eingeführten digitalen Freigabeprozess ApproveNow um neue Funktionen ergänzt, mit denen der Einkaufsprozess noch komfortabler werden soll.

Zur Beschleunigung des firmeninternen Freigabeprozesses können Anwender auf eine komfortable Detailansicht zugreifen, Daten ergänzen und alle Mitarbeiter effizient verwalten. Ebenso lassen sich jetzt auch abgelehnte Bedarfsanforderungen ändern. Bereits über 500 Kunden nutzen seit der Einführung von ApproveNow den individuell konfigurierbaren und arbeitserleichternden Freigabeprozess für ihren Firmenaccount. Neben Zeit- und Kostenersparnis profitieren sie laut Information des Marktplatzbetreibers von einem vereinfachten und transparenten Einkaufsprozess. Demnach lassen sich damit nicht nur alle Einkäufe des Unternehmens auf der Plattform unter einer Kundennummer bündeln, auch die Bedarfsanforderungen können digital freigegeben werden. Da alle Bestellungen per Klick auswertbar sind, ist das Aufspüren von Einspar- und Optimierungspotenzialen relativ einfach zu realisieren.

Der digitale Freigabeprozess ApproveNow steht Geschäftskunden kostenlos und webbasiert zur Verfügung und ist in die Mercateo-Beschaffungsplattform nahtlos integriert. Mit dem praxisorientierten Zuganges zu einem nahezu unbeschränkten B2B-Sortiment sollen Unternehmen ihren gesamten Geschäfts- und Fachbedarf über Mercateo abdecken können, so die Zielsetzung. Unter www.mercateo.com/ApproveNow stehen interessierten Unternehmen weitere Informationen über Vorteile und Funktionen zu Verfügung.

Kontakt: www.mercateo.com

Verwandte Themen
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter
Mit dem Ablauf des Patents wird sich der virtuelle Gang zur Kasse in vielen Online-Shops von US-Händlern deutlich einfacher gestalten, vermuten E-Commerce-Experten.
Amazons „1-Click“-Patent läuft aus weiter
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter
Nutzung der Produktverpackung für Kommunikations- und Werbezwecke (Quelle: e-KIX, ECC Köln)
Online-Handel unterschätzt Wirkung von Verpackungen weiter